Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Blockade im Rücken Daniel Halfar muss Training abbrechen

Unter Schmerzen verlässt Daniel Halfar den Trainingsplatz.

Unter Schmerzen verlässt Daniel Halfar den Trainingsplatz.

Foto:

Eduard Bopp Lizenz

Köln -

Schrecksekunde vorm Liga-Start!

Als die Kollegen noch auf dem Trainingsplatz Dienstagnachmittag ackerten, ging Daniel Halfar (26) mit schmerzverzerrtem Gesicht schon in Richtung der Kabinen. Der Mittelfeldspieler hielt sich den Rücken, wurde noch auf dem Feld von Physiotherapeut Klaus Maierstein eingerenkt. Auch in der Kabine wurde er noch einmal behandelt.

Dann die Entwarnung: Alles nur eine Vorsichtsmaßnahme. „Halfi“ plagte über eine Blockade, das Trainings-Aussetzen war aber nur eine Vorsichtsmaßnahme. Für den Liga-Start am Sonntag gegen Paderborn (13.30 Uhr) besteht keine Gefahr, erklärte der FC.

Halfar war aber nicht der einzige, der am Diestag auf die Zähne beißen musste. Beim kämpferischen Training, erwischte es auch Dominic Maroh (26) und Bard Finne (18). Maroh bekam einen Schlag auf den Fuß und Finne einen auf den Unterschenkel.

Das Bein des Norwegers wurde bandagiert. Sowohl Finne, als auch Maroh konnten die Einheit aber bis zum Ende durchziehen.