Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

„FC, jeff Jas“: Video: Geburtstags-Choreo für den FC rührt BAP-Chef Niedecken zu Tränen

Köln -

Es kommt nicht oft vor, dass sich BAP-Chef Wolfgang Niedecken (64) eine Träne aus den Augen wischen muss - doch am Samstagabend im Rhein-Energie-Stadion war es soweit...

Bundesliga-Topspiel 1. FC Köln gegen Eintracht Frankfurt. Kurz vor Anpfiff: Große Choreo zum 68. Geburtstag des FC. Hardcore-Fan Niedecken und seine Frau Tina schauen von der Loge der Sportstätten-GmbH begeistert auf die Südkurve.

„Was für eine fantastische Choreografie“, strahlt er. Plötzlich schallt es durchs Stadion. „Verdamp lang her, dat ich fast alles ähnz nohm...“ Niedecken erstarrt. „Das hab’ ich echt nicht gewusst“, sagt er gerührt. Ehefrau Tina zückt das Handy, filmt den Moment,  als in der Südkurve Bilder vergangener Hoch- und Tiefzeiten des FC gezeigt werden.

„FC, jeff Jas“ sorgt für große Emotionen

Doch es wird noch emotionaler: Auf „Verdamp lang her“ folgt der nächste BAP-Kracher „FC, jeff Jas“. Fast 50.000 Fans singen inbrünstig die Hymne, die Niedecken im Zuge des 50-jährigen Vereinsbestehens im Februar 1998 auf Grundlage von „Für 'ne Moment“ für seinen FC gedichtet hatte. Doch aus der Freude über das Jubiläum wurde damals schnell große Trauer: Drei Monate später stieg der FC zum ersten Mal aus der Bundesliga ab.

Niedecken: „You made my day“

Diese bitteren Erinnerungen sind am Samstag vergessen: „FC, jeff Jas“ - das ist die Initialzündung für den Sieg gegen die Eintracht. Der BAP-Sänger stimmt mit ein - und muss sich zum Schluss glatt ein Tränchen aus den Augen wischen. Mensch Wolfgang, so emotional kennt man dich ja gar nicht!

Jubel, Trubel, Sieg - und nach Abpfiff klatscht der FC-Fan vor ihm ab. „Siehste Wolfgang, jeiht doch. Wat so’ne joode Musik am Anfang so usmach.“

Niedecken strahlt übers ganze Gesicht: „You made my day.“

Großes Spiel, große Emotionen!