Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Furiose Siege Zweimal Gold für Deutsche Kanuten

Goldmädels: Franziska Weber (r.) und Tina Dietze gewannen die Goldmedaille Zweier-Kajak.

Goldmädels: Franziska Weber (r.) und Tina Dietze gewannen die Goldmedaille Zweier-Kajak.

Foto:

dapd Lizenz

London -

Deutsche Kanuten weiter auf Erfolgskurs: Am Donnerstagmorgen sicherten sich Peter Kretschmer und Kurt Kuschela sensationell Olympia-Gold im Zweier-Canadier. Daran schloss sich wenig später nahtlos das Kajak-Duo Franziska Weber und Tina Dietze an: Sie holten mit einem souveränen Start-Ziel-Sieg ebenfalls Gold für Deutschland.

Kretschmer/Kuschela mit grandiosem Schlussspurt

Die beiden jungen Potsdamer Kretschmer und Kuschela triumphierten nach einem grandiosen Schlussspurt auf dem Dorney Lake klar vor den Peking-Siegern Andrej Bahdanowitsch und Alexander Bahdanowitsch aus Weißrussland. Bronze holten sich die Russen Alexej Korowaschkow und Ilja Perwuchin.

Wie in Trance vorbeigeflogen

Der 20-jährige Kretschmer und sein drei Jahre älterer Partner Kuschela konnten ihr Glück kaum fassen. „Den Olympiasieg werden wir erst später realisieren“, sagte Kretschmer in einer ersten Reaktion.

Lange Zeit führten die Viertplatzierten Sergej Besugli und Maxim Prokopenko aus Aserbaidschan deutlich, doch auf den letzten 250 m flogen Kretschmer/Kuschela förmlich vorbei. „Das war wie in Trance. Als ich zu den Aserbaidschanern rübergeschaut habe, merkte ich, dass sie nichts mehr draufhaben, und wir haben Vollgas gegeben“, sagte Kuschela.

Weber/Dietze siegen über 500 Meter

Bei den Frauen haben sich Franziska Weber und Tina Dietze die Olympischen Spielen vergoldet: Die WM-Zweiten feierten am Donnerstag auf dem Dorney Lake in Eton im Finale über 500 Meter einen souveränen Start-Ziel-Sieg vor Ungarn und Polen. „Das ist so unfassbar. So was wie heute haben wir noch nie gemacht“, sagte Franziska Weber, die mit Tina Dietze bereits im Vierer die Silbermedaille geholt hatte.

Das Duo aus Potsdam und Leipzig sicherte damit dem deutschen Kanu-Verband bereits die sechste Medaille.

Die letzte Medaille im Zweier-Kajak hatten Birgit Fischer (Potsdam) und Carolin Leonhardt (Mannheim) 2004 in Athen mit Silber eingefahren. Den letzten deutschen Olympiasieg gab es 2000 in Sydney durch Birgit Fischer und Katrin Wagner-Augustin (Potsdam).

Deutscher Kajak-Vierer verpasst Medaille
Eine Medaille verpasst haben unterdessen der deutsche Kajak-Vierer der Männer. Marcus Groß (Berlin), Norman Bröckl (Berlin), Tim Wieskötter (Potsdam) und der Olympia-Dritte im Einer, Max Hoff (Essen), mussten sich am Donnerstag über die 1000 Meter mit dem vierten Platz zufriedengeben. Gold holte sich auf dem Dorney Lake in Eton Australien. Silber gewannen die Ungarn vor dem Quartett aus Tschechien