Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Ex-Bundesliga-Keeper (†40) Meier hatte erste Herzattacke bereits vor zwei Wochen

Bernd Meier starb im Alter von nur 40 Jahren an einem Herzinfarkt.

Bernd Meier starb im Alter von nur 40 Jahren an einem Herzinfarkt.

Foto:

dpa Lizenz

Köln -

Die Bundesliga ist geschockt. Der plötzliche Tod von Ex-Bundesligatorwart Bernd Meier hat möglicherweise eine tragische Vorgeschichte. Bereits vor zwei Wochen hatte der 40-Jährige bei einem Pokalspiel seines Amateurvereins Burgheim einen Schwächeanfall erlitten und war wegen Herzproblemen ins Krankenhaus gebracht worden.

„Nach zehn Minuten Spielzeit saß er plötzlich auf der Wiese, kreidebleich. Er konnte kaum sprechen, klagte über Schmerzen im Brustbereich und kam ins Krankenhaus“, sagte Meiers Co-Trainer Johann Dollinger unserer Zeitung, „er sagte nur, man habe dort festgestellt, dass er bei Unterdruck nach dem Schlucken Schmerzen bekomme. Bernd wurde entlassen und sagte, es gehe ihm wieder gut.“

Dollinger hatte mit dem Ex-Profi, der am Mittwoch infolge einer Lebensmittelvergiftung ins Donauwörther Krankenhaus gekommen war, bis zuletzt in Kontakt gestanden.

„Am Donnerstag schrieb er mir eine SMS, ob ich das Training leiten könne, ihm gehe es wieder besser, er werde am Freitag zum Spiel der Mannschaft erscheinen. Ob nun eine Lebensmittelvergiftung oder ein Herzfehler die Ursache des Herzinfarkts war, wird die Obduktion zeigen, die seine Familie veranlasst hat.“