Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Express.de | Entscheidung Gruppe A: Gastgeber Polen ausgeschieden
16. June 2012
http://www.express.de/3645480
©

Entscheidung Gruppe A: Gastgeber Polen ausgeschieden

Ausgeschieden: Robert Lewandowski und seine Polen.

Ausgeschieden: Robert Lewandowski und seine Polen.

Foto:

dapd

Warschau/Breslau -

Die ersten Viertelfinalisten stehen fest: Tschechien und Griechenland haben bei der Fußball-Europameisterschaft die nächste erreicht. Co-Gastgeber Polen und Russland sind dagegen ausgeschieden.

Griechenland schaffte dank des 1:0 (1:0) über den bisherigen Spitzenreiter Russland in der Gruppe A noch den Sprung auf Rang zwei und könnte im Viertelfinale Gegner der deutschen Mannschaft werden. Gruppensieger wurde Tschechien durch das 1:0 (0:0) über Polen.

Der Wolfsburger Bundesligaprofi Petr Jiracek erzielte in der 72. Minute in Breslau den tschechischen Siegtreffer. Die Polen ließen in der ersten Hälfte gute Chancen zum erforderlichen Erfolg ungenutzt und wurden Gruppen-Letzter.

Für die Griechen schoss Giorgios Karagounis in Warschau in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zum notwendigen Sieg ein. Die Russen sind nach der Vorrunde mit vier Zählern zwar punktgleich mit Griechenland, schieden aber wegen des verlorenen direkten Vergleiches als Gruppendritter aus.

Die wichtigsten Szenen im Überblick:

Die Überraschung ist eingetroffen: Mitgastgeber und Geheimfavorit Polen ist in der EM-Vorrunde ausgeschieden.

Polen derzeit ausgeschieden, ebenso Russland, dass noch gegen die Griechen zurückliegt

71: Minute: Polens Abwehr kalt erwischt - Tschechien macht das 1:0 durch Jiracek

Polen droht bei der EM das Vorrunden-Aus. Der Gastgeber ist gegen Tschechien am letzten Gruppenspieltag drückend überlegen, doch mit Mann, Maus und Torhüter Petr Cech hält Tschechien in Breslau ein 0:0, das zum Einzug ins Viertelfinale reichen könnte. Den Polen hilft im Dauerregen nur ein Sieg.

Anpfiff zur Halbzeit zwei auch in Warschau

Das Spiel in Breslau läuft wieder

Und wie: 47. Minute: Griechenland geht 1:0 in Führung. Karagounis trifft

In Warschau wird noch gespielt

Halbzeit in Breslau: 0:0 zwischen Tschechien und Polen

25. Minute: In beiden Stadien tut sich derzeit in Sachen Tore nichts. In den letzten Minuten machen die Russen gegen Griechenland etwas mehr Druck. Zählbares ist dabei aber noch nicht herausgekommen. In Breslau wird es beim Spiel der Polen bedrohlich - allerdings nur beim Blick in den Himmel. Es schüttet aus Kübeln - erste Blitze zucken über dem Stadion.

Tschechien - Polen: 10. Minute: Dortmunds Lewandowski taucht frei vor dem Tor von Cech auf und verfehlt nur knapp.

Anpfiff: beide Partien laufen

Die Aufstellungen:

Tschechien - Polen

Tschechien: 1 Cech - 2 Gebre Selassie, 6 Sivok, 3 Kadlec, 8 Limbersky - 17 Hübschman, 13 Plasil - 19 Jirace, 18 Kolar, 14 Pilar - 15 Baros. Trainer: Bilek


Polen: 22 Tyton - 20 Piszczek, 13 Wasilewski, 15 Perquis, 2 Boenisch - 5 Dudka, 7 Polanski - 16 Blaszczykowski, 11 Murawski, 10 Obraniak - 9 Lewandowski. Trainer: Smuda
Schiedsrichter: Craig Thomson (Schottland)

Griechenland - Russland

Griechenland: 13 Sifakis - 15 Torossidis, 19 Papastathopoulos, 5 Papadopoulos, K., 3 Tzavellas - 2 Maniatis, 21 Katsouranis - 14 Salpingidis, 10 Karagounis, 7 Samaras - 17 Gekas. Trainer: Santos


Russland: 16 Malafejew - 2 Anjukow, 12 Beresuzki, 4 Ignaschewitsch, 5 Schirkow - 6 Schirokow, 7 Denisow, 22 Gluschakow - 17 Dsagojew, 11 Kerschakow, 10 Arschawin. Trainer: Advocaat

Schiedsrichter: Johan Eriksson (Schweden)