Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Drama im Riesengebirge Ex-Augsburg-Kicker Vaclav Drobny (32) stirbt beim Schlittenfahren

Der tschechische Verteidiger Vaclav Drobny vom Fußball-Zweitligisten FC Augsburg kam auf tragische Weise beim Schlittenfahren ums Leben.

Der tschechische Verteidiger Vaclav Drobny vom Fußball-Zweitligisten FC Augsburg kam auf tragische Weise beim Schlittenfahren ums Leben.

Foto:

dpa Lizenz

Spindlermühle/Köln -

Drama im Riesengebirge: Ein Winterspaß ist dem ehemaligen tschechischen Fußballer Vaclav Drobny (32) zum Verhängnis geworden. Er starb bei einem Rodelunfall auf der Skipiste – Tschechien trauert um den beliebten Sportler, der auch eine Saison lang für den FC Augsburg in der 2. Liga spielte!

Es war zwei Uhr Nachts, als Drobny mit seinen Freunden im Winterurlaub in Spindlermühle nochmal den Hang mit dem Plastikschlitten hinunter wollte. Doch in der Dunkelheit prallte er im unteren Abschnitt eines Skihanges gegen einen Baum. Er blieb bewusstlos liegen - seine Freunde alarmierten sofort Rettungskräfte.

Bergretter versuchten zunächst ihn zu stabilisieren und brachten Drobny anschließend ins Krankenhaus nach Königgrätz. Während des Transports musste der Ex-Kicker bereits zweimal wiederbelebt werden. Im Krankenhaus wurde er dann ins künstliche Koma versetzt.

Doch es half nichts, am Morgen erlag er den schweren Kopfverletzungen. „Es ist eine große Tragödie. Für seine Familie, Freunde und alle Menschen in seiner Nachbarschaft“, sagte Stanislav Nekolný, Freund und Trainer des Klubs Treboradice, wo Drobny einst kickte.

Der Tscheche beendete vor anderthalb Jahren seine Karriere, arbeitete zuletzt als TV-Experte. Zuvor stand er neben seiner Zeit in Augsburg (2007/08) unter anderem bei Aston Villa und Racing Straßbourg unter Vertrag. 2002 wurde er mit der tschechischen U21-Auswahl Europameister.