Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Brendel holt Gold im Canadier: Viermal Edelmetall! Medaillenregen für Deutschlands Kanuten

Sebastian Brendel hat die Gold-Medaille im Einer-Canadier gewonnen.

Sebastian Brendel hat die Gold-Medaille im Einer-Canadier gewonnen.

Foto:

dpa

Eton -

Einmal Gold, einmal Silber, zweimal Bronze: Die deutschen Kanuten können sich am Mittwoch über einen echten Medaillenregen freuen!

Die Goldmedaille holte Sebastian Brendel im Einer-Canadier. Der 24-Jährige aus Potsdam setzte sich im Finale über 1000 Meter gegen die Konkurrenz durch. Nach einem unwiderstehlichen Schlussspurt ließ Brendel den spanischen Vizeweltmeister David Cal und den Kanadier Mark Oldershaw hinter sich.

„Am Anfang war es ein bisschen schwer“, sagte Brendel kurz nach seinem Triumph. Nach 200 Metern habe er jedoch gemerkt, „dass es irgendwas wird“, erklärte der frisch gebackene Olympiasieger. Und: „Am Ende konnte ich alles draufpacken und die anderen abhängen.“

Kajak-Vierer der Frauen gewinnt Silber

Eine Silber-Medaille holte sich der Kajak-Vierer der Frauen. Das Quartett mit Carolin Leonhardt, Franziska Weber, Katrin Wagner-Augustin und Tina Dietze musste sich über die 500-m-Distanz mit einem Rückstand von 0,471 Sekunden Weltmeister Ungarn beugen.

„Wir wollten die Gold-Medaille, jetzt ist es Silber geworden“, erklärte Tina Dietze etwas enttäuscht kurz nach dem Sieg. Ihre Kollegin Franziska Weber sagte, der Vierer habe ein gutes Rennen gemacht: „Ich denke, spätestens in einer Stunde können wir uns auch darüber freuen.“

Katrin Wagner-Augustin spielte auf die Leistungen der anderen deutschen Olympia-Teilnehmer an: „Im Moment sieht es so aus, als würde ganz Deutschland Silber holen - Silber ist das neue Gold“, erklärte die Kanutin. Für sie war es die insgesamt sechste olympische Medaille nach zuvor viermal Gold und einmal Bronze.

Bronze-Medaille für Max Hoff

Über seinen ersten Olympia-Erfolg konnte sich Max Hoff freuen Der 29-jährige Europameister aus Essen holte die Bronze-Medaille im Einer-Kajak.

Mit einem starken Schlussspurt sicherte sich Hoff den dritten Plattz. Im Finale über 1000 Meter musste er sich nur dem Norweger Eirik Veras Larsen und dem Kanadier Adam van Koeverden geschlagen geben.

„Es war ein hartes Stück Arbeit. Es war ein schwieriges Rennen. Die anderen beiden sind grandios gefahren. Ich habe mich schwergetan“, sagte Hoff nach dem Finale. Der Essener holte die erste deutsche Olympia-Medaille in dieser Disziplin seit dem Bronze-Gewinn des Berliners Andre Wohllebe 1988 in Seoul.

Auch Hollstein und Ihle holen Bronze

Auch die die Rennsport-Kanuten Martin Hollstein aus Neubrandenburg und Andreas Ihle aus Magdeburg sicherten sich im Zweier-Kajak Bronze. Die Mitfavoriten lagen auf der 1000-m-Distanz lange zurück, sicherten sich auf der zweiten Hälfte aber noch Platz drei.

„Es war sehr eng hinten raus“, sagte Martin Hollstein nach dem Rennen. „Wir sind stolz darauf“, freute er sich über die Bronze-Medaille.

Der Sieg ging an die Ungarn Rudolf Dombi und Roland Kokeny. Silber holten sich Fernando Pimenta und Emanuel Silva, die damit die erste olympische Kanu-Medaille für Portugal gewannen.