Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Baskets-Blitz: Baskets wollen jetzt auch den Spatzen die Flügel stutzen

Trotz Knie-Problemen: Tony Gaffney meldet sich fit.

Trotz Knie-Problemen: Tony Gaffney meldet sich fit.

Foto:

Bongarts/Getty Images

Bonn -

Die Donnervögel aus Oldenburg traf in der letzten Woche schon der Baskets-Blitz. Am Dienstag machten unsere Bonner Riesen die Antwerpener Giganten zu Zwergen. Dann wird man sich doch am Samstag von den Ulmer Spatzen vor Hunderttausenden von TV-Zuschauern (Sport1 überträgt ab 20.05 Uhr live) nicht besiegen lassen!

Wir sind im Moment wieder gut drauf, hatten in der Eurochallenge einen perfekten Start und wollen uns auch in Ulm gut präsentieren“, sagt Center-Urgestein Chris Ensminger. Doch das wird nicht einfach, denn Ulm verlor in dieser Saison inklusive Europapokal nur ein Spiel – und das erst nach Verlängerung!

Hauptverantwortlich dafür ist die 127 Kilo schwere Center-Kante John Bryant. Im letzten Jahr wurde der Koloss schon zum besten Spieler der Liga gekürt, jetzt legt er mit 17,0 Punkten und 12,3 Rebounds pro Spiel sogar noch bessere Zahlen auf. Für Ensminger eine besondere Herausforderung: „Natürlich will man zeigen, dass man dagegenhalten kann. Doch dafür müssen wir als Team wieder gut verteidigen.“

Und vor allem nicht nur Bryant! Der zuletzt heiß gelaufene Ex-NBA-Spieler Allan Ray, Aufbau-Flitzer Per Günther und Scharfschütze Philipp Schwethelm sind nur einige der zahlreichen gefährlichen Offensiv-Waffen des Vizemeisters. So muss die Baskets-Offensive wirbeln wie zuletzt, die Dreier von Robert Vaden und Co. müssen wieder fallen.

Der Scharfschütze: „Wir wissen, dass Ulm ein tougher Gegner ist, aber wir werden bereit sein. Wir können nicht jedes Spiel gewinnen, doch geben unser Bestes und kämpfen für den Sieg.“