Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Express.de | Abstieg droht: Blanke Angst in Gummersbach
19. December 2012
http://www.express.de/5556802
©

Abstieg droht: Blanke Angst in Gummersbach

Gummersbachs Spielmacher Kentin Mahé hat schon viele schwere Niederlagen mit dem VfL hinnehmen müssen.

Gummersbachs Spielmacher Kentin Mahé hat schon viele schwere Niederlagen mit dem VfL hinnehmen müssen.

Foto:

dapd

Gummersbach -

Eigentlich wollte Adrian Pfahl (30) nie wieder in die Situation der letzten Saison kommen. Im Dezember 2011 stand der VfL Gummersbach auf einem Abstiegsplatz, es ging um die nackte Existenz des Traditionsvereins. Erst eine fulminante Rückrunde sicherte dem VfL den Verbleib in der Handball-Bundesliga.

Ein Jahr später stehen die Oberbergischen nach der 26:29-Pleite bei Aufsteiger Neuhausen erneut mit dem Rücken zur Wand, die Tristesse ist wieder eingezogen. „Ich sehe die aktuelle Situation noch brisanter als im letzten Jahr“, warnt Pfahl vor dem Super-GAU.

Geschäftsführer Frank Flatten (47) gibt die blanke Angst im Verein zu: „Es geht das Abstiegsgespenst um. Es gilt jetzt, Ruhe zu bewahren und das Team abzuschotten. Da kommt die Pause nach den Weihnachtstagen gerade recht.“

Denn die Spieler gehen aufgrund einer Verletzungsseuche – die Leistungsträger Kentin Mahé, Christoph Schindler und Vedran Zrnic fallen noch mindestens bis Ende Januar aus – auf dem Zahnfleisch, nach elf Pleiten in den letzten zwölf Spielen ist kein Selbstvertrauen mehr da. „Die Spieler werden stark strapaziert und sind müde, So bauen sie in der zweiten Halbzeit ab. Dann kommen die vielen technischen Fehler wie in Neuhausen.“

Trainer Emir Kurtagic fordert trotzdem, dass seine Profis nicht den Kopf in den Sand stecken: „Es hilft alles nichts. Wir müssen uns sammeln, um endlich wieder in die Erfolgsspur zurück zu finden.“ Jedoch droht am Sonntag beim Triple-Sieger THW Kiel die nächste dicke Klatsche.

Jedoch fordert Flatten im Heimspiel gegen den Mitkonkurrenten GWD Minden am zweiten Weihnachtsfeiertag einen Sieg, um den so dringend benötigten Befreiungsschlag zu landen. „Das sind zwei Punkte Pflicht. Ich bin mir so sicher, dass wir den Abstieg vermeiden werden.“