Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Ab in den Süden Ballack sagt dem Rheinland „Servus“

Verlässt Düsseldorf: Michael Ballack.

Verlässt Düsseldorf: Michael Ballack.

Foto:

dapd Lizenz

Düsseldorf -

Starke Männer schleppen Umzugskisten in einen gelben Lieferwagen, draußen steht der frühere DFB-Kapitän Michael Ballack vor seinem Haus in Meerbusch und schaut, dass alles reibungslos über die Bühne geht.

Nach seinem zweijährigen Gastspiel bei Bayer Leverkusen, das in diesem Sommer zu Ende ging, sagt Balle dem Rheinland leise „Servus“. Sein Vertrag bei der Werkself ist ausgelaufen, das Angebot von Montreal Impact hatte er ausgeschlagen (Wir berichteten exklusiv), jetzt schaut sich der 98-malige deutsche Nationalspieler nach einer neuen Herausforderung um.

Nach China, Russland und in die Emirate gibt es Kontakte, bis Ende August soll eine Entscheidung fallen, ob Ballack seine Karriere noch ein oder zwei Jahre weiterführt und noch mal eine Herausforderung sucht.

Oder ob er die zweite Karriere in Angriff nimmt. Auch da gibt es Neuigkeiten: Am 31. August ist der Ex-Londoner ZDF-Experte beim Supercup-Spiel seines früheren Klubs FC Chelsea gegen Euro-League-Gewinner Atletico Madrid.

Doch erst mal zieht Ballack nun an den Starnberg See, wo seine von ihm getrennt lebende Frau Simone mit den drei Jungs ein Haus bezogen hat und er nun auch eine neue Bleibe gefunden hat.