Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

2:1 im Fußball-Finale Mexiko zerstört Brasiliens Goldtraum

Die Mexikaner jubeln nach dem Treffer zum 2:0.

Die Mexikaner jubeln nach dem Treffer zum 2:0.

Foto:

dpa Lizenz

London -

Mit einem Blitztor und einem weiteren Treffer per Kopf hat der Mexikaner Oribe Peralta Brasiliens großen Traum vom ersten Fußball-Olympiasieg zerstört!

Der 28-Jährige schoss den Außenseiter mit seinem Tor nach 28 Sekunden und seinem insgesamt vierten Turniertreffer (75.) im Finale von London zum 2:1 (1:0)-Sieg gegen die Selecao und damit zur Goldmedaille.

In der brasilianischen Schlussoffensive gelang Hulk (90.+1) das Anschlusstor. Oscar hätte zwei Minuten später die Verlängerung erzwingen müssen, köpfte aber freistehend drüber.

Brasilien mit dem enttäuschenden Jungstar Neymar blieb damit vor den Augen des Idols Pele zum dritten Mal nach 1984 und 1988 Silber - und die vage Hoffnung auf den sechsten WM-Titel zu Hause in Rio 2014.