Soaps & Serien
Alles zu "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten", "Unter Uns", "Alles was zählt" und "Verbotene Liebe".

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Interview zum Liebes-Aus: Sila Sahin: „Ich habe Jörn oft vermissen müssen“

Sila Sahin hat sich von Freund Jörn Schlönvoigt getrennt.
Sila Sahin hat sich von Freund Jörn Schlönvoigt getrennt.
 Foto: dpa
Köln –  

Was steckt wirklich hinter der Trennung des früheren Traumpaars? Die GZSZ-Stars Sila Sahin und Jörn Schlönvoigt haben das Liebes-Aus knapp und nüchtern verkündet – jetzt hat Sila über das Ende der Beziehung gesprochen.

„Es ist einfach der Punkt gekommen, wo ich denke, dass es für uns beide einfach besser ist, getrennte Wege zu gehen“, sagt die Deutsch-Türkin im Interview mit „Exclusiv Weekend“. Das Paar habe drei schöne Jahre gehabt, aber immer „auch Phasen, wo wir nicht so glücklich waren.“

„Der Terminkalender war immer voll“

Jetzt hat sie den Schlussstrich gezogen – denn sie fühlte sich offenbar von ihrem Freund vernachlässigt. „Ich habe ihn oft vermissen müssen, weil er auch am Wochenende gearbeitet hat und und ich war dann immer alleine“, sagt Sila traurig. In der Öffentlichkeit schien es immer so, als sei Sila der erfolgreichere Teil des Soap-Paares. Sie strahlte auf jedem roten Teppich, posierte für sexy Foto-Shootings, gab dauernd Interviews.

Doch Jörn war neben dem GZSZ-Job als DJ unterwegs, tourte für Autogramm-Stunden durch Deutschland. Auf seiner Facebook-Seite kündigte er immer alle Termine an – hier wird klar: Der Kalender war immer voll.

Das wurde Sila zu viel: „Ich habe mir gewünscht, einen Samstag mit meinem Freund aufzuwachen, zu frühstücken, ganz normale Dinge zu tun, aber der Terminkalender war immer voll, und somit haben wir uns einfach auseinandergelebt.“

Das GZSZ-Paar wünschte sich ein Kind

In der Serie spielen Jörn und Sila weiterhin das glückliche Paar, das eine eigene Familie gründen will. Als Moderatorin Frauke Ludowig Sila darauf anspricht, kommen der Schauspielerin die Tränen, sie bricht das Interview vorübergehend ab. Dann hat sie sich wieder gefasst, gibt leise zu: „Das war ja im Grunde auch einer unserer Wünsche, das wir zusammen irgendwann mal ein Kind kriegen.“ Vor der Kamera könne das Ex-Traumpaar aber weiterhin funktionieren: „Wir sind ja Schauspieler und wir haben das gelernt.“

Jörn hat bislang nicht öffentlich über das Liebes-Aus gesprochen, auch bei Facebook hat er nicht reagiert. Während Sila fleißig Fotos und Links postet (unter anderem zu dem Trennungs-Interview), hat sich auf Jörns Profil lange nichts getan – auch auf seinem Profilbild ist er noch mit der Ex-Freundin zu sehen. Sein letzter Beitrag stammt vom 3. Februar: Es ist eine Liebeserklärung an seine Sila.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Soaps & Serien
Claudelle Deckert steht dazu, dass an ihr nicht alles echt ist.
„Unter Uns“-Star
Claudelle Deckert über Botox-Panne: „Sah schlimmer aus als vorher“

Jetzt hat die „Unter Uns“-Schauspielerin ganz offen über Schönheits-OPs und Botox-Pannen geplaudert: Sie erlebte schon eine böse Überraschung.

Besuch im „Köln 50667“-Loft
Video: Alex zeigt, was man im TV sonst nicht sieht

„Köln 50667“-Fans kennen das Layout von Alex` Loft eigentlich aus dem Effeff. Aber was bunkert der Frauenschwarm eigentlich so im Kühlschrank? Und was versteckt Tochter Anna unterm Kopfkissen? Wir haben mal gespinkst.

Thando Walbaum spielt ab dem 19. Juni Flüchtling Amar bei GZSZ.
Ein Flüchtling am Set
Thando Walbaum ist der Neue am Set von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“

Thando Walbaum ist der Neue am GZSZ-Set! Für ihn geht es direkt von Mali nach Berlin – denn der 29-Jährige spielt ab dem 19. Juni den Flüchtling Amar, der für einige Verwirrungen rund um den Kolleplatz sorgen wird.

Promi & Show

Aktuelle Serien-Infos
Soap-Klassiker
Aktuelle Promi-Fotogalerien
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Videos
Mehr EXPRESS.DE