Soaps & Serien
Alles zu "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten", "Unter Uns", "Alles was zählt" und "Verbotene Liebe".

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Andreas Hofer: Neuer AWZ-Star: Endlich mal nicht der Bösewicht

Ab 22. Februar bei „Alles was zählt“ zu sehen: Andreas Hofer als Choreograf David M. Degen.
Ab 22. Februar bei „Alles was zählt“ zu sehen: Andreas Hofer als Choreograf David M. Degen.
Foto: RTL
Köln –  

Jetzt wird noch mehr das Tanzbein geschwungen: Wenn sich demnächst in der RTL-Serie „Alles was zählt“ noch mehr ums Tanzen dreht als vorher, spielt er eine wichtige Rolle: Andreas Hofer ist ab 22. Februar als Choreograf David M. Degen zu sehen.

Sein Einstieg markiert den Start der zahlreichen Neuheiten bei AWZ. David M. Degen ist der erste einer Reihe von Neuzugängen, die das Leben der Familie Steinkamp und ihrer Freunde durcheinanderwirbeln werden. Und für Darsteller Andreas Hofer ist es erstmals eine große Rolle, in der er nicht als Bösewicht zu sehen ist.

Andreas Hofer 2004 an der Seite von „Die Ärzte“-Drummer Bela B. als Bösewicht in „Alarm für Cobra 11“ (Folge: „Für immer und ewig“).
Andreas Hofer 2004 an der Seite von „Die Ärzte“-Drummer Bela B. als Bösewicht in „Alarm für Cobra 11“ (Folge: „Für immer und ewig“).
Foto: RTL

Denn: Hofer ist ein bekanntes TV-Gesicht, das schon in vielen TV-Serien mitwirkte (unter Anderem spielte er bei „Alarm für Cobra 11“, „Wolffs Revier“ und „Ein Fall für Zwei“ mit) - allerdings meistens als Fiesling. Hofer: „Ich liebe komplexe, vielschichtige, überraschende und widersprüchliche Charaktere. Das sind meistens "böse" Rollen, und auch meine Augen trugen sicher dazu bei, dass ich oft so besetzt wurde. Das ist bei AWZ jetzt erstmals in einer großen Rolle anders, und das hat mich auch am meisten interessiert: Der Choreograf David M. Degen ist ein Charakter, der nicht naturböse ist, der erwachsen ist, in künstlerischen Dimensionen denkt und sich tatsächlich wie ein ganz normaler Mensch verhält. Natürlich hat auch er seine Abgründe, doch er ist ein Guter.

Der Einstieg von Andreas Hofer markiert nur den Auftakt einer Reihe von vier weiteren Neuzugängen in der RTL-Serie: Auch Hofers Serien-Sohn kommt noch nach Essen (Lukas Levin, gespielt von Marc Schöttner), außerdem Bea Meyers Schwester Julia (gespielt von Jenny Bach) und Maximilians bislang ungekannte Tochter Letizia (Jennifer Dessin-Brasching). Sie alle sollen in der neuen Steinkamp Dance Academy das Tanzbein schwingen und für Furore sorgen.

Gentleman statt Bösewicht: David Degen ist nett zu Jenny Steinkamp.
Gentleman statt Bösewicht: David Degen ist nett zu Jenny Steinkamp.
Foto: RTL
Weitere Meldungen aus dem Bereich Soaps & Serien
Felix von Jascheroff war 18 Jahre, als er bei GZSZ einstieg. Jetzt hoffen Fans auf ein Comeback.
Nach Isabell Horns Comeback
Kommt jetzt auch Felix von Jascheroff zurück zu GZSZ?

Gute Zeiten für Soap-Fans: Das Comeback von Isabell Horn als Pia Koch zu „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ ist bereits bestätigt. Jetzt hoffen Fans, dass auch ihr Serien-Ehemann an den Kiez zurückkehrt.

Isabell war im Frühling 2009 bereits bei GZSZ zu sehen und wurde schnell zum Publikumsliebling der Serie.
Überraschendes Comeback
Isabell Horn kehrt zu „GZSZ“ zurück

Da kommt Freude auf! Schauspielerin Isabell Horn steigt nach einer Pause wieder bei Gute Zeiten, schlechte Zeiten ein! Die quirlige Pia Koch“ feiert ihr Comeback!

Das Model und seine Entdeckerin: Marc Eggers und Sarah (Cherin West) sind bei "Berlin Models" ein Paar.
"Berlin Models"
RTL startet neue Serie von den "Berlin Tag & Nacht"-Machern

Mitte November geht die neue Soap "Berlin Models" an den Start – mit dabei sind unter anderem "Supertalent" Marc Eggers und Dschungelcamper Julian F.M. Stoeckel.

Promi & Show
Aktuelle Serien-Infos
Soap-Klassiker
Aktuelle Promi-Fotogalerien
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Videos
Alle Videos
Mehr EXPRESS.DE