Soaps & Serien
Alles zu "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten", "Unter Uns", "Alles was zählt" und "Verbotene Liebe".

Empfehlen | Drucken | Kontakt

10 Jahre „Katrin Flemming“: Ulrike Frank: „GZSZ ist von Soap zur Serie geworden“

Ulrike Frank spielt schon seit zehn Jahren die Rolle der Katrin Flemming.
Ulrike Frank spielt schon seit zehn Jahren die Rolle der Katrin Flemming.
 Foto: RTL / Rolf Baumgartner
Berlin –  

Sie ist intrigant, erfolgreich, zickig – und schon seit zehn Jahren dabei! Ulrike Frank feiert in ihrer Rolle als Katrin Flemming rundes GZSZ-Jubiläum. Zeit für einen Blick zurück.

„Liebe, Leid, Lügen, Laster, Leidenschaft...“, so beschreibt die Wahl-Berlinerin die Serien-Handlung rund um ihre Figur. Seit der Silvester-Folge 2002 ist Ulrike Frank Teil des RTL-Formats – das sich in ihren Augen stark verändert hat.

GZSZ ist von einer Soap zur Serie geworden“, sagt die Schauspielerin. Was sie damit meint? „Die Qualität was Drehbücher, Ausstattung, Kamera, Inszenierung, Besetzung etc. angeht, kann mit wöchentlichen Formaten locker mithalten, und das macht großen Spaß.“

Sie selbst spielt die Rolle der leidenschaftlichen Magazin-Chefin und Mutter richtig gern – auch wenn sie im Privatleben nicht so zickig und nur selten topgestylt ist. „Privat bin ich anders“, verrät Ulrike Frank. „Da trage ich am liebsten Jeans und schminke mich selten.“

Nach zehn Jahren GZSZ hat die Darstellerin klare Vorstellungen, was sie ihrer Rolle für die nächste Zeit wünscht: „Privates Glück in einer Partnerschaft, ein gutes Verhältnis zu ihren Töchtern, Entspannung und Gelassenheit. Aber eigentlich auch wieder richtig schöne Intrigen, sonst wird's ja langweilig!“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Soaps & Serien
Claudelle Deckert steht dazu, dass an ihr nicht alles echt ist.
„Unter Uns“-Star
Claudelle Deckert über Botox-Panne: „Sah schlimmer aus als vorher“

Jetzt hat die „Unter Uns“-Schauspielerin ganz offen über Schönheits-OPs und Botox-Pannen geplaudert: Sie erlebte schon eine böse Überraschung.

Besuch im „Köln 50667“-Loft
Video: Alex zeigt, was man im TV sonst nicht sieht

„Köln 50667“-Fans kennen das Layout von Alex` Loft eigentlich aus dem Effeff. Aber was bunkert der Frauenschwarm eigentlich so im Kühlschrank? Und was versteckt Tochter Anna unterm Kopfkissen? Wir haben mal gespinkst.

Thando Walbaum spielt ab dem 19. Juni Flüchtling Amar bei GZSZ.
Ein Flüchtling am Set
Thando Walbaum ist der Neue am Set von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“

Thando Walbaum ist der Neue am GZSZ-Set! Für ihn geht es direkt von Mali nach Berlin – denn der 29-Jährige spielt ab dem 19. Juni den Flüchtling Amar, der für einige Verwirrungen rund um den Kolleplatz sorgen wird.

Promi & Show

Aktuelle Serien-Infos
Soap-Klassiker
Aktuelle Promi-Fotogalerien
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Videos
Mehr EXPRESS.DE