Empfehlen | Drucken | Kontakt

Test zum Schlafrhythmus: Sind Sie Nachteule oder früher Vogel?

Nachteule: Welcher Schlaftyp sind Sie?
Nachteule: Welcher Schlaftyp sind Sie?

Brauchen Sie viel oder wenig Schlaf? Sind Sie beim Aufstehen schon putzmunter oder sind Sie ein Morgenmuffel? Haben Sie einen leichten oder einen festen Schlaf? Die Antworten auf diese Fragen geben Aufschluss darüber, welcher Schlafrhythmus der gesündeste für Sie ist. Dieser Test von Prof. Zulley soll Ihnen dabei helfen.

Wenn Sie herausgefunden haben, welcher Schlaftyp Sie sind, können Sie Ihr Leben danach einrichten. Übrigens: Es ist ganz normal, wenn man mal schlecht schläft. Deshalb muss noch lange keine ernsthaften Schlafstörung vorliegen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Schlafstörungen
Was kann man selbst bei Schlafstörungen tun?
Schlafstörungen
Was Sie selbst tun können

Regelmäßige und ausreichende Nachtruhe fördert die Gedächtnisleistung und beugt Krankheiten und vorzeitigem Altern vor. Warum nächtliches Aufwachen aber völlig normal ist und wie Sich die innere Uhr einfach überlisten lässt, erfahren Sie hier.

In der Schlafkurve sind die Traum- und Tiefschlafphasen deutlich zu sehen.
Schlaf ist nicht gleich Schlaf
Nachts in der Rushhour ist fix was los

Schlafen ist nicht vollkommene Ruhe, sondern eher ein anderes Wachen. Für die Aktivität im Schlaf gibt es deutliche Zeichen wie das Hin- und Herdrehen im Bett. Zu sehen ist dies auch an der Schlafkurve

Schlafmittel sind für einen Dauereinsatz ungeeignet.
Schlafstörungen
Schlafmittel nicht dauerhaft einsetzen

Jeder Mensch hat irgendwann einmal Gründe, vorübergehend ein Schlafmittel zu nehmen. Auf Reisen, nach dem Schichtdienstwechsel oder während der Trauer um den Tod eines Familienmitgliedes. Medikamente sind aber nur Überbrückungs-Helfer.

Gesundheit
Unsere Partner
Themenübersicht
Klinik am Ring