Schalke 04
Spielberichte, Transfers und die wichtigsten Nachrichten zu Schalke 04.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

„Stehen jetzt in der Pflicht“: Eigene Fans verspotten Schalke mit dem „Bullshit-Bingo“

So sieht das „Bullshit-Bingo“ aus.
So sieht das „Bullshit-Bingo“ aus.
Foto: schalkefan.de
Gelsenkirchen –  

Die Fans von Schalke 04 reagieren mit beißendem Spott auf die anhaltende Krise ihres Lieblingsklubs: Auf der Internet-Seite schalkefan.de präsentierten Anhänger der Königsblauen „Das große Schalker-Krisen-Bullshit-Bingo“!

In 25 einzelne Felder trugen die Spiele-Erfinder so ziemlich alle abgedroschenen Phrasen ein, die sie ihrer Meinung nach in den vergangenen Wochen allzu häufig hatten hören müssen: von „als Team noch enger zusammenrücken“ über „stehen jetzt in der Pflicht“ bis zu „90 Minuten lang voll fokussiert bleiben“ oder „müssen hart an uns arbeiten“.

Die Spielregeln wurden sicherheitshalber noch mal mitgeliefert: „Bei den nächsten Presse-Statements von Spielern und Verantwortlichen des FC Schalke 04 auf das Auftauchen obiger Sätze warten und von der Liste streichen. Bei einer gefüllten Reihe, Spalte oder Diagonale aufstehen und 'Wir leben dich!' (Klub-Slogan, d. Red.) rufen.“

Sportdirektor Horst Heldt lieferte in der Pressekonferenz zwei Tage vor dem Spiel beim FSV Mainz 05 am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gleich kräftig Futter in nur einem Satz: „So banal das klingt, man braucht ein Erfolgserlebnis, man muss sich komplett auf den Job fokussieren.“ Schalke hat von den letzten zehn Spielen nur eins gewonnen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Schalke 04
Schalke-Profi Kevin-Prince Boateng ist zum zweiten Mal Vater geworden.
Nachwuchs für den Schalke-Star
Boateng im Baby-Glück: Der kleine Prince ist da

Kevin-Prince Boatengs Lebensgefährtin Melissa Satta brachte am Dienstag den ersten gemeinsam Sohn zur Welt. Maddox Prince soll der Kleine heißen.

Max Meyer sorgte am Freitagabend für das erste Tor des Abends.
2:0-Sieg
Schalke 04 „meyert“ Frankfurt weg

Der FC Schalke 04 ist weiter auf dem direkten Weg in die Champions League. Die Mannschaft von Trainer Jens Keller setzte sich am Freitagabend zum Auftakt des 30. Spieltags der Fußball-Bundesliga mit 2:0 gegen Eintracht Frankfurt durch.

Im Sommer 2010 wechselte Rafinha von Schalke zu Genua.
Ärger um Rafinha-Transfer
Schalke wartet auf Millionen aus Italien

Vier Jahre nach dem Wechsel von Rafinha zum italienischen Erstligisten CFC Genua wartet der FC Schalke 04 noch immer auf große Teile der Ablösesumme.

Fußball
Aktuelle Fußball-Tabellen
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Schalke-Videos
Alle Videos