Reise
Nachrichten und Service zu allen Fragen rund ums Reisen, Urlaub und Hotels

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Seit 1970: Mehr Tote bei Flugzeug-Abstürzen

Flugzeugabsturz in San Francisco.
Flugzeugabsturz in San Francisco.
Foto: dpa (Archiv)
Zürich –  

Die Chancen, einen Flugzeugunfall zu überleben, sind in den vergangenen Jahrzehnten gesunken. Lag die Überlebensrate in den 1970er Jahren bei 22 Prozent, ging diese in den ersten zehn Jahren des neuen Jahrtausends auf 15 Prozent zurück.

Das geht aus einer Studie der US-amerikanischen Tageszeitung USA Today hervor. Zwischen Januar 1970 und Juli 2013 wurden 1268 Unfälle mit Todesfällen bei Flugzeugen mit mehr als zwölf Sitzplätzen von amerikanischen Fluggesellschaften untersucht. Dabei gab es 46.954 Opfer.

Am gefährlichsten ist der Studie zufolge die Sinkflug-Phase. Hierbei ereigneten sich 40 Prozent aller schweren Unfälle. Die Überlebenschance lag hier bei 18 Prozent in den 70er Jahren und 20 Prozent im vergangenen Jahrzehnt. Auf Platz zwei liegen Unfälle in der Reiseflughöhe (11 Prozent). Hier sind die Chancen für die Passagiere deutlich schlechter (11 beziehungsweise 7 Prozent). (dpa)

Wo Sie mit Flugangst besser nicht landen sollten, zeigen wir in der Bildergalerie: Die gefährlichsten Landebahnen der Welt.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Reise
Bei einem so reichhaltigen Büfett sollte man doch noch etwas für später mitnehmen dürfen - aber genau das sehen viele Hotels nicht gerne.
Urlaubs-Knigge
Darf ich Essen vom Hotel-Büfett einstecken?

Hamstern am Frühstücksbüfett des Hotels - das ist für die meisten Urlauber total selbstverständlich. Aber ist es auch erlaubt? Unser kleiner Knigge erklärt, was Hotelgäste (nicht) dürfen.

Auch bei Ferienhausvermietern gibt es schwarze Schafe: Zahlreiche Sylturlauber aus ganz Deutschland sind von Betrügern über ein Internetportal um Geld und Unterkunft gebracht worden. (Symbolbild)
Fake-Angebote
So fallen Sie nicht auf Ferienhaus-Betrüger rein

Sie buchten günstig im Internet: Doch als die Sylt-Urlauber auf der Insel ankamen, gab es überhaupt kein Ferienhaus. Auch die Anzahlung war weg. Wie können sich Reisende vor solchen Betrügern schützen?

Abschluss des Spektakels: „The Man“ geht in Flammen auf.
Wüsten-Festival
So abgefahren wird der Burning Man gefeiert

Eine Metall-Krake mit feuerspeienden Armen, eine 12 Meter hohe Holzfigur, ein Schiff, das über den Sand fährt – so abgefahren wird der „Burning Man“ gefeiert.

Reise
Bildergalerien
Aktuelle Videos
Reisewetter
Reisewetter