Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Reise
Nachrichten und Service zu allen Fragen rund ums Reisen, Urlaub und Hotels

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Seit 1970: Mehr Tote bei Flugzeug-Abstürzen

Flugzeugabsturz in San Francisco.
Flugzeugabsturz in San Francisco.
 Foto: dpa (Archiv)
Zürich –  

Die Chancen, einen Flugzeugunfall zu überleben, sind in den vergangenen Jahrzehnten gesunken. Lag die Überlebensrate in den 1970er Jahren bei 22 Prozent, ging diese in den ersten zehn Jahren des neuen Jahrtausends auf 15 Prozent zurück.

Das geht aus einer Studie der US-amerikanischen Tageszeitung USA Today hervor. Zwischen Januar 1970 und Juli 2013 wurden 1268 Unfälle mit Todesfällen bei Flugzeugen mit mehr als zwölf Sitzplätzen von amerikanischen Fluggesellschaften untersucht. Dabei gab es 46.954 Opfer.

Am gefährlichsten ist der Studie zufolge die Sinkflug-Phase. Hierbei ereigneten sich 40 Prozent aller schweren Unfälle. Die Überlebenschance lag hier bei 18 Prozent in den 70er Jahren und 20 Prozent im vergangenen Jahrzehnt. Auf Platz zwei liegen Unfälle in der Reiseflughöhe (11 Prozent). Hier sind die Chancen für die Passagiere deutlich schlechter (11 beziehungsweise 7 Prozent). (dpa)

Wo Sie mit Flugangst besser nicht landen sollten, zeigen wir in der Bildergalerie: Die gefährlichsten Landebahnen der Welt.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Reise
Wie eine aktuelle Studie des Mindlab International ergab, tragen Geräusche, wie Musik, im Umfang von neun Prozent zum perfekten Urlaub bei.
Macarena und Co.
Diese Songs erinnern uns immer wieder an Urlaub

Überrascht im Dschungel, verkatert am Hotelpool, befreit im Auto: Die schönsten Erinnerungen unserer Redaktion an unvergessliche musikalische Urlaubsmomente haben wir hier zusammengetragen.

Im Nordwesten Deutschlands liegen einige Orte mit merkwürdigen Namen: Zum Beispiel Jux, Fickmühlen und Sommerloch.
Skurrile Ortsnamen
Video: Wie lebt es sich in Fickmühlen oder Kotzheim?

Fickmühlen, Busendorf und Lederhose: Wer würde in diesen Orten gern wohnen? Der Reporter im Video besucht die Orte mit den kuriosen Namen und lüftet die Geheimnisse dahinter. Die verblüffenden Antworten.

Besser fotografieren mit dem Smartphone: Aufstecklinsen wie der Olloclip bieten einen zweifachen Zoom und einen Polarisationsfilter für Apples Smartphone.
Kein Zoom, mehr Licht
7 Tipps für tolle Urlaubsfotos mit dem Smartphone

Smartphone-Fotos wirken oft langweilig, wie Schnappschüsse, und sind nicht selten von schlechter Qualität. Doch auch mit dem Handy lassen sich ansehnliche Fotos schießen. Eine Expertin verrät, wie.

Reise

Wir möchten die Leserreise für unsere Kunden verbessern.

Wir möchten unser Leserreisen-Angebot für Sie noch attraktiver gestalten. Daher laden wir Sie ein, an dieser nur wenige Minuten dauernden Umfrage teilzunehmen.

Bildergalerien
Aktuelle Videos
Reisewetter
Reisewetter

Zur mobilen Ansicht wechseln