Reise
Nachrichten und Service zu allen Fragen rund ums Reisen, Urlaub und Hotels

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Paris-Städtereise: Günstiger Trip in die Stadt der Liebe

Schöne Aussichten von ganz oben gibt es in Paris umsonst.
Schöne Aussichten von ganz oben gibt es in Paris umsonst.
Foto: dpa

Kostenlos ins Museum, mit dem Fahrrad an der Seine entlang, bei den Einheimischen wohnen und Kaffee für einen Euro. Die teure Weltstadt Paris hat auch günstige Seiten. Wir geben praktische Tipps für einen coolen Städtetrip mit Spargarantie.

Der Espresso im Straßencafé für vier Euro, das Abendessen in einer Brasserie für 30 Euro, dazu die Eintrittspreise für Museen und Sehenswürdigkeiten: Ein Städteurlaub in Paris kann schnell richtig ins Geld gehen - von den Übernachtungs- und Anreisekosten ganz abgesehen. Das muss aber nicht sein. Selbst in Paris lassen sich tolle Urlaubtage verbringen, ohne viel Geld auszugeben.

So leben wie ein echter Pariser

Im schicken Jardin du Luxembourg gibt es ausgewiesene Flächen für die kleine Pause zwischendurch.
Im schicken Jardin du Luxembourg gibt es ausgewiesene Flächen für die kleine Pause zwischendurch.
Foto: dpa-tmn

Der schönste Blick über die Dächer der Stadt muss zum Beispiel gar nichts kosten. Vom Montmarte oder der Dachterrasse des Kaufhauses Galeries Lafayette aus hat man eine wunderbare Aussicht über Paris. Wieder unten angekommen laden zahlreiche tolle Parks zum Picknick ein. Mit Baguette, Wein und Käse lässt es sich fürstlich speisen, ganz ohne teure Ausgaben für ein Restaurant. Das echte Paris erleben kann man wiederum als Übernachtungsgast in einer der vielen Privatwohnungen, die Pariser in ihrer Abwesenheit günstig vermieten.

Leihfarrad für 1,70 Euro am Tag

Aktiv und flott durch die Stadt kommen Paris-Touristen mit dem Rad: Ein Abo für das Leihfahrradsystem Vélib gibt es schon für 1,70 Euro am Tag. Und wer schnell etwas im Internet checken möchte, kann das kostenlos an den über 400 öffentlichen WIFI-Stationen in der Stadt.

Führungen und Konzerte in Kirchen

In Kirchen wie der Kathedrale Notre Dame gibt es täglich kostenlose Führungen und manchmal sogar Konzerte. Opern- und Theater-Fans können jeweils am Aufführungstag an der Abendkasse nach Sonderpreisen Ausschau halten.
Führungen und Konzerte in Kirchen In Kirchen wie der Kathedrale Notre Dame gibt es täglich kostenlose Führungen und manchmal sogar Konzerte. Opern- und Theater-Fans können jeweils am Aufführungstag an der Abendkasse nach Sonderpreisen Ausschau halten.
Foto: dpa-tmn

Eintritt am ersten Sonntag im Monat frei

Kunst- und Kulturfreunde in Paris sparen vor allem durch die richtige Reiseplanung. An jedem ersten Sonntag im Monat ist der Eintritt in den Louvre und das Centre Pompidou frei. In Kirchen gibt es aber auch täglich kostenlose Führungen.

Wo man in Paris den Kaffee für einen Euro bekommt oder schon am Vorabend günstig Champagner trinken kann, erfahren Sie in unserer Bildergalerie.

Was kann es schöneres geben, als in der Stadt der Liebe zu bummeln? Wir zeigen die zehn schönsten Spaziergänge in Paris.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Reise
Nicht schlimm: Ins Meer pinkeln.
Chemiker erklärt
Darum ist Pinkeln ins Meer okay

Wer kennt das nicht: Am Strand drückt plötzlich die Blase, aber ein Klo ist weit und breit nicht zu sehen. Die Notlösung: Ins Meer pinkeln. Doch das ist gar nicht schlimm. Warum, erklären Wissenschaftler.

Brad Pitt und Angelina Jolie.
West, Jolie, Clooney
Warum US-Promis so gerne in Europa heiraten

Weder New York noch Los Angeles: Viele amerikanische Stars haben lieber in Frankreich und Italien geheiratet als in ihrem Heimatland. Warum sich Promis lieber in Europa das Jawort geben.

Ein Kreuzfahrtschiff im Hafen von Venedig.
Giftige Abgase
So verdrecken Kreuzfahrtschiffe unsere Umwelt

Hinter der schicken Fassade brodelt es gewaltig: Experten haben Kreuzfahrtschiffe auf ihre Umweltverträglichkeit geprüft. Ihre Kritik: Viele Riesendampfer verpesten die Luft - mit Folgen.

Reise
Bildergalerien
Aktuelle Videos
Reisewetter
Reisewetter