Reise
Nachrichten und Service zu allen Fragen rund ums Reisen, Urlaub und Hotels

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Hotel-Wahnsinn: Haifische im Pool – Hochzeitsnächte zu Dritt

Anonym befragt, haben Hotel-Mitarbeiter die skurrilsten Dinge zu erzählen.
Anonym befragt, haben Hotel-Mitarbeiter die skurrilsten Dinge zu erzählen.
 Foto: dpa

Dass in Hotelzimmern die unglaublichsten Dinge passieren, das lässt sich leicht vermuten. Wissen können das nur die Beteiligten – und der Hotelier. Doch der ist von Natur aus verschwiegen. Es sei denn, er wird anonym befragt. Das hat jetzt die Reisewebseite lastminute.de getan. Befragt nach ihren witzigsten, spannendsten oder aufregensten Momenten lieferten 500 Hoteliers jede Menge skurrile Geschichten. Die besten zehn stellen wir vor. Aber keine Sorge: die Namen der Hotels bleiben geheim.

Was wohl schon alles in diesem Hotel vorgefallen ist? Wir wissen es nicht, die Umfrage unter Hoteliers verlief natürlich anonym.
Was wohl schon alles in diesem Hotel vorgefallen ist? Wir wissen es nicht, die Umfrage unter Hoteliers verlief natürlich anonym.
 Foto: dpa

Hochzeitsnacht zu dritt

In einem Madrider Hotel ging eines Morgens der Anruf eines frisch gebackenen Ehemanns ein, der tags zuvor seine Hochzeit gefeiert hatte. Er sagte, er sei gerade aufgewacht und neben seiner Ehefrau liege ein Mann. Er kenne ihn nicht, seine Frau ebenfalls nicht und wach zu kriegen sei er auch nicht. Später stellte sich heraus, dass es ein Gast war, der nachts sturzbetrunken auf das falsche Stockwerk ging und in das Hotelzimmer der Frischvermählten, die in ihrer Aufregung vergessen hatten, die Tür zu verriegeln.

Den Schreck ihres Lebens bekam die Mitarbeiterin eines Hotels in Duluth in den USA. Sie reinigte einige Kleidungsstücke eines Präsidentschaftskandidaten und setzte eines beim Bügeln in Brand. Der entstandene Rauch setzte den Feueralarm in Gang und nicht nur der sorgte für Aufregung: Innerhalb von 45 Sekunden stand außerdem der Secret Service im Zimmer.

Noch mehr unglaubliche Geschichten lesen Sie in der Fotogalerie:

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Reise
Statt Schokoladenhasen gibt es in Australien Schokoladenbilbys. Das Bilby ist ein nachtaktives Beuteltier.
Ostern mal anders
Kennen Sie den Schoko-Bilby?

Manchmal ist Eiersuchen im eigenen Garten zu Ostern doch echt langweilig, oder? Dann lernen Sie doch die Traditionen anderer Länder kennen – und stärken Sie sich dabei statt mit einem Schokohasen mit einem Schokobilby.

Südostasien: Balut
20 Ekel-Delikatessen
Würden Sie sich trauen, ein Embryo-Ei zu essen?

Auf den Philippinen gelten sie als Delikatesse, hierzulande dreht sich den meisten wohl der Magen um: angebrütete Eier von Enten oder Hühnern mit deutlich sichtbaren Embryos. Brrrr! Doch wir haben noch 19 weitere fiese Delikatessen aus aller Welt im Angebot.

Reisende stehen am 31.03.2015 am Hauptbahnhof in Köln (Nordrhein-Westfalen) an einem Informationsschalter der Deutschen Bahn. Sturmtief "Niklas" sorgt für Verkehrsbehinderungen in NRW.
Orkan „Niklas“
Zug verspätet wegen Sturm? Geld zurück!

„Der Sturm war schuld!“ - mit dieser Begründung kann die Bahn keine Entschädigung bei Zugverspätungen verweigern. Denn auch bei höherer Gewalt gibt es Geld zurück, hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) im September 2013 entschieden (Rechtssache C-509/11).

Reise

Wir möchten die Leserreise für unsere Kunden verbessern.

Wir möchten unser Leserreisen-Angebot für Sie noch attraktiver gestalten. Daher laden wir Sie ein, an dieser nur wenige Minuten dauernden Umfrage teilzunehmen.

Bildergalerien
Aktuelle Videos
Um Taschenstahl vorzubeugen, sollten die andere darauf aufmerksam machen, wenn Sie sehen, dass sich Dritte dafür interessieren.

Mit diesen Tipps können Sie Taschendiebstahl vorbeugen.

Reisewetter
Reisewetter