Reise
Nachrichten und Service zu allen Fragen rund ums Reisen, Urlaub und Hotels

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Goa, Lanzarote: Heiße Ziele gegen den Winterfrust

Sonne und Strand statt Regen und kahle Bäume: Das karibische Grenada ist ein perfektes Wintersonnenziel.
Sonne und Strand statt Regen und kahle Bäume: Das karibische Grenada ist ein perfektes Wintersonnenziel.
Foto: Tripadvisor

Wenn der Winter mit seinen kalten und dunklen Tagen besonders nervt, hilft oft nur noch die Flucht in die Sonne. Ein winterlicher Sommerurlaub muss aber nicht die Welt kosten, wir stellen zehn Urlaubsorte vor, wo man bezahlbar übernachten kann.

Erst eisige Kälte und Schnee, dann Regen und Wind und kein Sonnenstrahl weit und breit. Der deutsche Winter ist ein trauriges Unterfangen und zieht sich auch noch unangenehm in die Länge. Wer dringend ein bisschen Sommer braucht und noch Urlaubstage und Reisebudget übrig hat, der kann der Sonne entgegenfliegen. Das Reiseportal Tripadvisor hat warme und heiße Ziele mit den günstigsten Übernachtungspreisen ermittelt.

Orlando hat die günstigsten Übernachtungen

In Fuerteventura gibt es auch im Winter milde Temperaturen.
In Fuerteventura gibt es auch im Winter milde Temperaturen.
Foto: Tripadvisor

Schon nach knapp fünf Stunden Flug erreicht man Ferienorte mit erfreulichen Temperaturen um die 20 Grad, zum Beispiel Fuerteventura oder Teneriffa auf den Kanaren. Hier liegen die Zimmerpreise pro Woche bei 262,30 bzw. 297,74 Euro. Noch günstiger ist da Orlando im US-Staat Florida. Das Freizeitpark-Mekka lockt mit 239,85 Euro pro Schlafzimmer und damit den durchschnittlich preiswertesten Ferienunterkünften.

Aber auch exotischere Gefilde sind erschwinglich: Goa in Westindien gilt mit einem Durchschnittspreis von 248,12 Euro als günstigste Destination Asiens, Kap Verde führt die afrikanische Schnäppchen-Liste mit 252,85 Euro an.

Wucher-Preise in der Karibik

Wunderschön, aber teuer: Die Karibikinsel St. Barths
Wunderschön, aber teuer: Die Karibikinsel St. Barths
Foto: Tripadvisor

Die hochpreisigen Sonnenziele liegen – wie zu erwarten war – vor allem in der Karibik. St. Barths ist mit 2.814,38 Euro pro Woche Spitzenreiter, gefolgt von den Turks- und Caicosinseln mit 2.143,26 Euro. Das karibische Grenada ist da die positive Ausnahme: Reisende zahlen hier nur 324,92 Euro in der Woche und bekommen dennoch Traumstrände und natürlich Sonne satt.  

In unserer Galerie stellen wir die zehn günstigsten Sonnenziele vor.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Reise
Schlüpfrige Kampagne
Schwarzwald wirbt mit „großen Bergen und feuchten Tälern“

„Große Berge, feuchte Täler & jede Menge Wald“, dazu die Silhouette einer nackten und wohlgeformten Frau: So sieht eine Anzeige von der Ferienland Schwarzwald GmbH aus. Chauvinistisch oder lustig?

Die schöne Emilia Clarke – alias Khaleesi – reitet durch die ebenso schöne Landschaft von Westeros.
„Game of Thrones“
Tausende Fans pilgern zu „GoT“-Drehorten

Fantasy-Fans lieben die Roman-Verfilmung „Game of Thrones“. Die traumhaften Drehorte kann man auch im echten Leben besuchen - Urlaub machen in der Welt von Westeros liegt voll im Trend!

Bei einem so reichhaltigen Büfett sollte man doch noch etwas für später mitnehmen dürfen - aber genau das sehen viele Hotels nicht gerne.
Urlaubs-Knigge
Darf ich Essen vom Hotel-Büfett einstecken?

Hamstern am Frühstücksbüfett des Hotels - das ist für die meisten Urlauber total selbstverständlich. Aber ist es auch erlaubt? Unser kleiner Knigge erklärt, was Hotelgäste (nicht) dürfen.

Reise
Bildergalerien
Aktuelle Videos
Reisewetter
Reisewetter