Reise
Nachrichten und Service zu allen Fragen rund ums Reisen, Urlaub und Hotels

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Schneekunst: Alles aus Eis! Das coolste Festival der Welt

Die Szenerie des „Harbin International Ice and Snow Festival“ ist ein gigantischer Traum aus Eis.
Die Szenerie des „Harbin International Ice and Snow Festival“ ist ein gigantischer Traum aus Eis.
Foto: dpa

Eine märchenhaft beleuchtete Palast-Stadt aus purem Eis: Als Besucher des Harbin Schnee- und Eisfestivals im chinesischen Harbin kann man nicht nur coole Kunst bewundern, sondern auch noch anfassen – mit eisigen Rutschen geht es frostig voran.

Winter und Eiseskälte können so schön sein! In Harbin im Nordosten Chinas wird jedes Jahr im Januar ein Wunderland aus Eis und Schnee geschaffen, das so leuchtend bunt und kunstvoll ist, dass man bei einem Besuch getrost die sibirischen Temperaturen vergessen kann. Berühmt ist das „Harbin International Ice and Snow Sculpture Festival“, das es seit 1963 gibt, inzwischen auf der ganzen Welt. Viele Touristen lassen sich das eisige Spektakel nicht entgehen.

Eis-Laternen und Schnee-Tiere

In der ganzen Stadt herrscht Eisfieber. Im Zhaolin Park gibt es Eis-Laternen zu sehen – eine alte chinesische Tradition. Rund um das Erholungsgebiet Sun Island Park können Besucher riesige Schneeskulpturen bewundern, die Menschen, Tiere oder mythische Figuren darstellen. Hier findet man auch das weltweit einzige Schnee- und Eis-Kunstmuseum, das selbstverständlich auch eisige Kunstwerke zeigt.

Ein Architektur-Park aus Eis

Die „Ice and Snow World“ besteht aus bunt beleuchteten, originalgroßen Gebäude, die aus ein Meter dicken Eisblöcken bestehen. Das Material für den Architektur-Park wurde direkt aus dem Songhua Fluss entnommen und mit Kettensägen zurechtgeschnitten. Berühmte Bauwerke und Märchen dienten als Vorlage für die Eismotive.

Rund um das Festival gibt es eine Reihe zusätzlicher Attraktionen und Events, zum Beispiel Tanzshows, Wettbewerbe, das große Winterschwimmen im Songhua Fluss oder Wal-Vorführungen im „Harbin Polarland Aquarium“. Das Festival beginnt jedes Jahr Anfang Januar und geht rund einen Monat.

In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen, wie traumhaft der Winter auf dem Harbin Festival aussieht.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Reise
Extremer Sport: Lutz Eichholz bei der Abfahrt des Berges Damavand im Iran.
Waghalsig!
Deutscher brettert 5600-Meter-Berg mit Einrad runter

Mutig oder lebensmüde? Als ob Einrad-Fahren nicht schon schwierig genug wäre, fährt Lutz Eichholz damit auch noch Riesen-Berge runter. Im Interview erzählt der 28-Jährige von dem verrückten Projekt.

Zimmer putzen auf futuristischer Art.
Kommt das auf uns zu?
Trend aus Japan: Hotel mit Roboter-Personal

Zimmer putzen, Gäste empfangen, Frühstück machen: In einem japanischen Hotel sollen bald Roboter viel Arbeit übernehmen.

Oliver Pitsch (rechts) und sein Geschäftspartner Ali Saffari sind mit Reputami seit Oktober 2013 am Markt. Im März 2015 expandiert das Start-Up und bezieht größere Büroräume.
Ist das erlaubt?
Kölner Start-up verdient Geld mit Hotel-Bewertungen

Mehr und mehr Urlauber buchen ihre Reise nicht nur im Internet – sie bewerten hinterher auch Hotels und Restaurants. Ein Kölner Start-up sammelt und verkauft die Daten. Die irre Geschäftsidee.

Reise

Wir möchten die Leserreise für unsere Kunden verbessern.

Wir möchten unser Leserreisen-Angebot für Sie noch attraktiver gestalten. Daher laden wir Sie ein, an dieser nur wenige Minuten dauernden Umfrage teilzunehmen.

Bildergalerien
Aktuelle Videos

Lernen Sie in der KVB-Kundenzeitung neue Mobilitätskonzepte für Köln kennen.

Reisewetter
Reisewetter