Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Reise
Nachrichten und Service zu allen Fragen rund ums Reisen, Urlaub und Hotels

Empfehlen | Drucken | Kontakt

„Eurovegas“ in Spanien: So sieht Europas Las Vegas aus

Spanisches Las Vegas: Ende 2013 sollen die Bauarbeiten für „Eurovegas“ beginnen.
Spanisches Las Vegas: Ende 2013 sollen die Bauarbeiten für „Eurovegas“ beginnen.
 Foto: dpa

Sechs Kasinos, riesige Hotels, Einkaufszentren und Golfplätze: Das neue Entertainment-Mekka „Eurovegas“ soll fast so werden wie das US-Original. 17 Milliarden Euro kostet das gigantische Bauprojekt, das in der Nähe von Madrid entstehen soll.

Vor den Toren Madrids soll ein europäisches Las Vegas entstehen. Die Gemeinde Alcorcón knapp 15 Kilometer südwestlich der spanischen Hauptstadt will das gigantische Kasino- und Tourismus-Ressort „Eurovegas“ beherbergen.

Kasinos, Hotels und Golfplätze

Ein künstliches Entertainment-Paradies soll am Stadtrand von Madrid entstehen.
Ein künstliches Entertainment-Paradies soll am Stadtrand von Madrid entstehen.
 Foto: dpa

Der Bau der Las Vegas Sands Corporation von US-Kasino-Tycoon Sheldon Adelson werde Ende des Jahres beginnen, die erste von drei Etappen des 17-Milliarden-Euro-Projektes wolle man 2017 abschließen, sagte der Ministerpräsident der Autonomen Region Madrid, Ignacio González.

Im Kampf um „Eurovegas“ setzte sich Alcorcón gegen Konkurrent Barcelona durch. Auf 750 Hektar sollen in den nächsten 13 Jahren den Angaben nach sechs Kasinos, zahlreiche Hotels, Einkaufs- und Konferenzzentren, Theater, Golfplätze sowie ein Stadion für 15.000 Zuschauer hochgezogen werden.

Großprojekt weckt Hoffnung und Ängste

Das Projekt soll im Euro-Krisenland den Plänen zufolge mehr als 250.000 Arbeitsplätze schaffen. Das gigantische Vorhaben weckt in Spanien in Zeiten der Massenarbeitslosigkeit zwar Begeisterung, ruft aber auch Kritiker auf den Plan. Die Gegner von „Eurovegas“ weisen darauf hin, dass das Krisenland sich in Zukunft eigentlich auf Hightech- und nicht auf neue Dienstleistungsprojekte konzentrieren wollte.

Zudem wird befürchtet, dass das Spielparadies auch zu einem Prostitutionszentrum wird und Kriminelle anlockt. Angeprangert werden auch Steuer- und andere Vergünstigungen, die Madrid Multimilliardär Adelson zugesagt hat.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Reise
Gemeinsam den Sonnenuntergang beobachten: Für viele Paare ein besonders unvergesslicher Urlaubsmoment.
Experten erklären
Im Urlaub verknallt – nur ein Flirt oder die große Liebe?

Das Herz im Urlaub verloren: Sommer, Sonne und Strand machen es vielen Menschen leichter, sich zu verlieben als im stressigen Alltag. Doch welche Chance hat ein Urlaubsflirt überhaupt?

Herbststimmung in Oberstdorf. Von dort führt der E5-Wanderweg bis nach Meran.
Oberstdorf bis Meran
Über die Alpen wandern – 5 Insider-Tipps

Auf dem Fernwanderweg E5 über die Berge der Alpen laufen: Für viele Wanderer ein Traum – und eine große Herausforderung. Wie Sie das schaffen: Fünf Insider-Tipps verraten wir Ihnen hier.

Reise-Schisser und Buchautor: Jan Kowalsky
Angsthase gesteht
Meiner Frau zuliebe als Schisser um die Welt

Strandurlaub war gestern: Heute macht Jan Kowalsky Wildwasserrafting und Bergsteigen. Alles aus Liebe zu seiner Frau Sarah, denn sie liebt Abenteuerreisen in ferne Länder. Interview mit dem Mann, der mitmusste.

Reise

Wir möchten die Leserreise für unsere Kunden verbessern.

Wir möchten unser Leserreisen-Angebot für Sie noch attraktiver gestalten. Daher laden wir Sie ein, an dieser nur wenige Minuten dauernden Umfrage teilzunehmen.

Bildergalerien
Aktuelle Videos
Reisewetter
Reisewetter

Zur mobilen Ansicht wechseln