Reise
Nachrichten und Service zu allen Fragen rund ums Reisen, Urlaub und Hotels

Empfehlen | Drucken | Kontakt

1,16 Millionen Euro: Luxus pur: Das ist die teuerste Reise der Welt

Nur eines von vielen prunkvollen Zielen an 720 Reisetagen: Der Taj Mahal in Indien.
Nur eines von vielen prunkvollen Zielen an 720 Reisetagen: Der Taj Mahal in Indien.
Foto: dpa

Dieser Reiseplan ist bombastisch: Ein britisches Luxus-Reisebüro bietet einen exklusiven Nobel-Trip zu allen 962 Welterbestätten auf dem ganzen Erdball. Wer mitreisen will, braucht viel Kohle und Zeit, denn die Reise dauert zwei Jahre!

Verrücktes Urlaubsprojekt für superreiche Kulturliebhaber mit (zu) viel freier Zeit: Denn die Reisekosten für diesen Exklusiv-Urlaub betragen schlappe 1,16 Millionen Euro pro Person. Für diese Summe bekommt der Urlauber aber richtig viel geboten: In 730 Tagen geht es rund um die Welt, zu allen 962 Unesco-Welterbestätten – von den Pyramiden Ägyptens und der Inka-Stadt Machu Picchu in Peru, über das Taj Mahal in Indien und den Ayers Rock in Australien bis zur Zitadelle von Persepolis im Iran.

Um ein Zeichen der Wertschätzung zu setzen, gehen übrigens 5800 Euro pro Reisender als Spende an die Unesco – ein Mini-Betrag, wenn man es im Vergleich sieht.

Business Class und die teuersten Hotels

Erfrischungen dieser Art gibt es auf dieser Reise wohl täglich.
Erfrischungen dieser Art gibt es auf dieser Reise wohl täglich.
Foto: dpa

Natürlich fliegen die Reiseteilnehmer mindestens Business Class und werden auf ihrem Trip exzellent versorgt und exklusiv untergebracht, in den Nobel-Hotels der Welt. Mit dabei das Plaza Hotel in New York, das Ritz-Carlton in Moskau oder das Taj Mahal Palace in Mumbai.

Organisiert und begleitet wird die Superfahrt vom britischen Luxus-Reiseunternehmen Hurlingham Travel. Selbstverständlich können Mitreisende sich auch individuelle Routen zusammenstellen lassen, je nach Geschmack und Ausdauer. Wer schlapp macht, kann hier sicher auch mal mit Champagner im Whirlpool bleiben, statt einen alten Tempel anzuschauen.

Wie viele begeisterte Interessenten es für die Luxusreise bereits gibt, ist nicht bekannt.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Reise
Im Fort Stevens State Park vor der Nordwestküste der USA liegen die Trümmer des englischen Segelschiffs „Peter Iredale“. Bei der Einfahrt in den Columbia River strandete es am 25. Oktober 1906. (Foto: Becky PlaBtt/Flickr)
Gestrandet
Die spektakulärsten Schiffswracks über Wasser

Nicht auf dem Grund des Meeres, sondern über der Wasseroberfläche liegen die Überreste von Schiffen an Stränden, Küsten, sogar Wüsten.

Germanwings übernimmt weitere Lufthansa-Strecken am Flughafen Düsseldorf.
Billigflieger
Germanwings: Bald 68 Ziele ab Düsseldorf erreichbar!

Germanwings schließt bis Ende des Jahres die Übernahme der Düsseldorfer Lufthansa-Strecken ab! Bereits ab Mittwoch sind 64 der angepeilten 68 Ziele buchbar.

Europas höchste Toilette sitzt auf 4.260 Metern auf der Spitze des Mont Blanc. Die Toilettenhäuser wurden nötig, damit die bis zu 30.000 Bergsteiger pro Jahr ihre Notdurft nicht im Schnee verrichten.
Schräge Reise-Fakten
Wo steht die höchste Toilette Europas?

Wie viel Touristen-Geld bringt das Monster von Loch Ness den Schotten ein? Welches Land der Welt hat die meisten Zeitzonen? Und wo steht eigentlich die höchste Toilette Europas? Lesen Sie hier die kuriosesten Reise-Fakten.

Reise
Bildergalerien
Aktuelle Videos
Reisewetter
Reisewetter