Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Reise
Nachrichten und Service zu allen Fragen rund ums Reisen, Urlaub und Hotels

Empfehlen | Drucken | Kontakt

8 nehmen, 16 bekommen: Brücken-Tage 2013: Jetzt Urlaub planen!

 Foto: dpa

Super, das kommende Jahr eignet sich besonders gut zum Brückenbauen: Wer seine Urlaubstage geschickt legt, hat 2013 länger am Stück frei. Alleine an Ostern kann man mit dem Einsatz von 8 Urlaubstagen auf 16 freie Tage kommen!

Clever planen ist also angesagt. Und vor allem: Schnelligkeit ist gefragt, denn auch der Kollege liest das.

Ein langes Wochenende ist perfekt für Städtetrips und Seebesuche.
Ein langes Wochenende ist perfekt für Städtetrips und Seebesuche.
 Foto: dpa

Es fängt gleich mit Neujahr an: Aus drei macht sechs - erst am 7. muss man wieder im Büro aufschlagen. Rund um Ostern kann man mit dem Einsatz von acht Urlaubstagen auf 16 freie Tage kommen. Das Gleiche gilt für die Zeit vom 27. April bis zum 12. Mai. Der Grund: Mit dem 1. Mai und Christi Himmelfahrt kann man wunderbar Brücken bauen.

Die Kombination von Pfingsten mit Fronleichnam führt in der Zeit vom 18.5. bis 2.6. zu 16 Tagen frei bei acht eingesetzten Urlaubstagen. Der Tag der Einheit am 3. Oktober liegt auf einem Donnerstag. Und so kann man mit vier Urlaubstagen gleich neun Tage frei machen. Was auch für den Buß- und Bettag gilt.

Und nächstes Jahr liegt Weihnachten (Heiligabend am Dienstag) so günstig, dass Brückentags-Füchse mit dem Einsatz von sieben Urlaubstagen auf eine Strecke von 16 freien Tagen kommen können.

Immer vorausgesetzt: Der Chef und vor allem die Kollegen machen mit. Und kommen nicht alle auf den gleichen Gedanken. Also dann: Kalender rausholen und den Urlaub anmelden. Dann kann man im nächsten Jahr so richtig zuschlagen.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Reise
El Dorado für Sonnenhungrige: Auf Teneriffa warten zahlreiche Strände - zum Beispiel der Playa de las Teresitas - auf Urlauber.
Fuerteventura, Lanzarote
Die richtige Kanareninsel für jeden Urlaub

Kaum neigt sich der Sommer dem Ende, planen viele Menschen den nächsten Urlaub im Herbst. Besonders beliebt sind die kanarischen Inseln. Von Gran Canaria bis El Hierro: Welche Insel passt zu wem?

Der Lebensraum der Walrosse in der Arktis wird durch die Folgen des Klimawandels bedroht.
Arktis-Eis weg
Zehntausende Walrosse vor Alaska gestrandet

Die Natur steht Kopf: In Alaska sind in der letzten Augustwoche zehntausende Walrosse vor der Küste gestrandet. Die Tiere leben normalerweise im Meer. Das steckt hinter dem merkwürdigen Phänomen.

Bergpanorama bei der Bindalm im Nationalpark Berchtesgaden. Hier erleben Urlauber die Welt des Hochgebirges.
Urlaub vor der Haustür
Kennen Sie Deutschlands schönste Nationalparks?

Wo gibt es in Deutschland noch unberührte Natur? Fast nirgendwo – außer in besonders geschützten Nationalparks. Vom Wattenmeer bis zu den Alpen: Eine Übersicht haben wir hier zusammengestellt.

Reise

Wir möchten die Leserreise für unsere Kunden verbessern.

Wir möchten unser Leserreisen-Angebot für Sie noch attraktiver gestalten. Daher laden wir Sie ein, an dieser nur wenige Minuten dauernden Umfrage teilzunehmen.

Bildergalerien
Aktuelle Videos
Reisewetter
Reisewetter

Zur mobilen Ansicht wechseln