Reise
Nachrichten und Service zu allen Fragen rund ums Reisen, Urlaub und Hotels

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Babysitter an Bord: Bei Etihad gibt's jetzt fliegende Kindermädchen

Etihad Airways bildet derzeit Mitarbeiter zu fliegenden Kindernmädchen aus.
Etihad Airways bildet derzeit Mitarbeiter zu fliegenden Kindernmädchen aus.
Foto: Etihad Airways
Abu Dhabi –  

Kinder bekommen an Bord von Etihad-Maschinen bald eine besondere Betreuung: Die Airline bildet derzeit 300 Crew-Mitglieder zu sogenannten Flying Nannys aus, also zu fliegenden Kindermädchen, teilt Etihad mit.

Sie sollen Eltern an Bord bei der Unterhaltung der kleinen Passagiere helfen. Bis Ende 2013 werden 500 Stewards und Stewardessen auf Etihad-Flügen für Kinder zuständig sein. Ausgebildet werden sie am renommierten, auf Kindererziehung spezialisierten Norland College in Bath (Großbritannien).

An Bord kümmern sie sich zukünftig um große und auch ganz kleine Passagiere.
An Bord kümmern sie sich zukünftig um große und auch ganz kleine Passagiere.
Foto: Etihad Airways

Die Flying Nannys tragen andere Uniformen als die übrigen Flugbegleiter. Sie sind an den leuchtend orangen Schürzen zu erkennen. Die fliegenden Kinderbetreuer basteln mit den kleinen Passagieren, malen, schreiben Postkarten, spielen Fragespiele oder nehmen etwas ältere Kinder auf ruhigen Flugabschnitten auf eine Tour durch das Flugzeug mit.

Etihad Airways ist die Fluggesellschaft der Vereinten Arabischen Emirate mit Sitz in Abu Dhabi. Sie wurde vor zehn Jahren gegründet und beförderte 2012 insgesamt 10,3 Millionen Passagiere.

Sie sind erschöpft, sie haben zu wenig Treibstoff an Bord und sie tragen keine Mütze im Cockpit. Wir verraten 15 Wahrheiten, die Piloten Ihnen meistens verschweigen – in der Bilderstrecke.

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Reise
Erste-Klasse-Passagiere sollen es im Flugzeug besonders komfortabel haben.
Edel-Kosmetik
Diese Luxus-Geschenke gibt es in der First Class

An der Sicherheitskontrolle Gesichtscreme und Co. im Plastikbeutel vorzeigen? Das brauchen Erste-Klasse-Passagiere nicht: Die Airlines schenken ihnen teure Pflegeprodukte in edlen Taschen. Das ist drin.

Party am Strand: Die Full-Moon-Party von Koh Phangan zieht monatlich tausende Touristen an.
Drogen, Schlägereien
So gefährlich ist die Vollmond-Party in Thailand

Jeden Monat fallen bei der Vollmond-Party auf der Insel Kho Phangan bei Touristen alle Hemmungen. Unfälle, Schlägereien und Vergewaltigungen passieren oft. Die Behörden wollen nun durchgreifen.

Hoch hinaus: Vor allem die höhergelegenen Gebiete in den Alpen werden bei Skifahrern immer beliebter.
Trends 2014
Dahin verreisen die Deutschen im Winter

Skipiste oder Palmen? Während sich die einen lieber im Schnee austoben, erholen sich die anderen lieber am Strand. Tourismusforscher Martin Lohmann lüftet im Interview die Urlaubstrends des Winters.

Reise
Bildergalerien
Aktuelle Videos
Reisewetter
Reisewetter