Reise
Nachrichten und Service zu allen Fragen rund ums Reisen, Urlaub und Hotels

Empfehlen | Drucken | Kontakt

403 Meter: Ösi-Dorf plant längste Hängebrücke

Reutte –  

Die österreichische Gemeinde Reutte plant eine neue Sehenswürdigkeit: Ab Sommer 2014 soll eine Fußgängerhängebrücke die beiden Talseiten verbinden. Es wird aber nicht irgendeine Fußgängerbrücke, sondern die längste der Welt.

Mit 403 Metern wird sie den Längenrekord brechen, teilt die Gemeinde mit. Die bisher längste Fußgängerbrücke misst 390 Meter und steht in Japan. Die Brücke in Reutte soll die beiden Burgen Ruine Ehrenberg und das Fort Claudia verbinden. Maximal wird sie 110 Meter über dem Boden verlaufen. Durch eine LED-Beleuchtung der Handläufe werde die Brücke auch in der Nacht weithin sichtbar sein.

Benutzer der Brücke sollen nach den Plänen des Investors eine Gebühr von fünf oder sechs Euro bezahlen. Während der Öffnungszeiten können Tickets im Besucherzentrum der Burgen erworben werden. Außerhalb dieser Zeiten stehen Automaten zur Verfügung. Maximal 500 Personen sollen gleichzeitig auf die Brücke dürfen. Dies soll ein Drehkreuz auf beiden Seiten regeln.

Wer sich nicht zu Fuß über so eine Hängebrücke trauen würde, kann vielerorts auch Seilbahn fahren. Aber auch hier gilt es die Höhenangst zu überwinden, wie die Bildergalerie beweist.

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Reise
Sonnenstrahlen, die durch das dichte Laubdach fallen - auf dem Ohlsdorfer Friedhof gibt es viele Orte für besinnliche Momente.
Hamburg-Ohlsdorf
Dieser Friedhof steht im Guinness-Buch

17 Kilometer Straßennetz, 22 Bushaltestellen, mehr als 230.000 Gräber: Kein Gottesacker in Europa ist so groß wie der Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg. Unterwegs gibt es viel zu entdecken. Ein Besuch.

Wenn die Monster bei den Horror Nights im Europa-Park so nah kommen, hilft nur noch schreien.
Halloween 2014
In diesen Freizeitparks wird’s echt gruselig

Eine Halloween-Party organisieren ist ganz schön aufwendig. Gute Alternative: Viele Freizeitparks bieten rund um das Grusel-Fest eigene Shows und Attraktionen. Was die Parks Besuchern bieten.

Einsames Leben in der Wildnis: russische Einsiedler, portraitiert von Danila Tkachenko.
Faszinierende Bilder
So hausen Einsiedler in der russischen Wildnis

Mitten im Wald, fernab anderer Menschen: Ein russischer Fotograf hat Bilder von Männern gemacht, die allein in der Wildnis leben.

Reise
Bildergalerien
Aktuelle Videos
Reisewetter
Reisewetter