Reise
Nachrichten und Service zu allen Fragen rund ums Reisen, Urlaub und Hotels

Empfehlen | Drucken | Kontakt

403 Meter: Ösi-Dorf plant längste Hängebrücke

Reutte –  

Die österreichische Gemeinde Reutte plant eine neue Sehenswürdigkeit: Ab Sommer 2014 soll eine Fußgängerhängebrücke die beiden Talseiten verbinden. Es wird aber nicht irgendeine Fußgängerbrücke, sondern die längste der Welt.

Mit 403 Metern wird sie den Längenrekord brechen, teilt die Gemeinde mit. Die bisher längste Fußgängerbrücke misst 390 Meter und steht in Japan. Die Brücke in Reutte soll die beiden Burgen Ruine Ehrenberg und das Fort Claudia verbinden. Maximal wird sie 110 Meter über dem Boden verlaufen. Durch eine LED-Beleuchtung der Handläufe werde die Brücke auch in der Nacht weithin sichtbar sein.

Benutzer der Brücke sollen nach den Plänen des Investors eine Gebühr von fünf oder sechs Euro bezahlen. Während der Öffnungszeiten können Tickets im Besucherzentrum der Burgen erworben werden. Außerhalb dieser Zeiten stehen Automaten zur Verfügung. Maximal 500 Personen sollen gleichzeitig auf die Brücke dürfen. Dies soll ein Drehkreuz auf beiden Seiten regeln.

Wer sich nicht zu Fuß über so eine Hängebrücke trauen würde, kann vielerorts auch Seilbahn fahren. Aber auch hier gilt es die Höhenangst zu überwinden, wie die Bildergalerie beweist.

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Reise
Erste-Klasse-Passagiere sollen es im Flugzeug besonders komfortabel haben.
Edel-Kosmetik
Diese Luxus-Geschenke gibt es in der First Class

An der Sicherheitskontrolle Gesichtscreme und Co. im Plastikbeutel vorzeigen? Das brauchen Erste-Klasse-Passagiere nicht: Die Airlines schenken ihnen teure Pflegeprodukte in edlen Taschen. Das ist drin.

Party am Strand: Die Full-Moon-Party von Koh Phangan zieht monatlich tausende Touristen an.
Drogen, Schlägereien
So gefährlich ist die Vollmond-Party in Thailand

Jeden Monat fallen bei der Vollmond-Party auf der Insel Kho Phangan bei Touristen alle Hemmungen. Unfälle, Schlägereien und Vergewaltigungen passieren oft. Die Behörden wollen nun durchgreifen.

Hoch hinaus: Vor allem die höhergelegenen Gebiete in den Alpen werden bei Skifahrern immer beliebter.
Trends 2014
Dahin verreisen die Deutschen im Winter

Skipiste oder Palmen? Während sich die einen lieber im Schnee austoben, erholen sich die anderen lieber am Strand. Tourismusforscher Martin Lohmann lüftet im Interview die Urlaubstrends des Winters.

Reise
Bildergalerien
Aktuelle Videos
Reisewetter
Reisewetter