Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Recht
Verbraucherrecht, Internetrecht, neue Gesetze, Rechtsschutz, aktuelle Urteile zu Miete und Arbeit

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Richter entscheiden: Gerichtsvollzieher darf Schuhe anlassen

Gerichtsvollzieher dürfen ihre Schuhe anlassen.
Gerichtsvollzieher dürfen ihre Schuhe anlassen.
 Foto: Christian Seidel/Pixelio, pixelio.de
Limburg –  

Ein Gerichtsvollzieher darf seine Schuhe bei einer Zwangsvollstreckung anlassen. Das entschied jetzt das Landgericht Limburg. Geklagt hatte eine Türkin.

Grund: Sie hatte dem Vollstrecker den Zutritt zu ihrer Wohnung verweigert, weil er seine Straßenschuhe anlassen wollte. Es sei, sagte sie, in ihrem Kulturkreis nicht üblich, die Schuhe beim Betreten der Wohnung anzulassen.

Das Gericht sah das aber anders. In der Vergangenheit sei zehntausendfach in Straßenschuhen vollstreckt worden, ohne dass das negative Auswirkungen mit sich gebracht habe. Zudem betrete der Gerichtsvollzieher die zu durchsuchenden Wohnungen nicht als Gast, sondern in staatlichem Auftrag.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Recht
Friseure bekommen deutschlandweit mehr Geld: Für sie gilt nun der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde.
Mindestlohn, Unterhalt
Achtung! Diese Gesetze ändern sich ab 1. August

Trennungskinder bekommen mehr Unterhalt, für Friseure gilt der Mindestlohn und die katholische Kirche gestattet Mitarbeitern die Scheidung: Im August tritt wieder eine Reihe neuer Regelungen in Kraft.

Facebook will, dass seine Mitglieder auf ihrem Profil so heißen wie im Alltag auch. Immer wieder gibt es Ärger um diese Pflicht zu echten Namen.
Datenschutz-Experte
Facebook darf Pseudonyme nicht verbieten

Facebook verbietet seit einiger Zeit Pseudonyme wie „Schlumpf83“ als Profilnamen. Die Klarnamen-Pflicht gefällt Hamburgs Datenschutzbeauftragter nicht: Er geht gegen das soziale Netzwerk vor.

Vorsicht bei dubiosen Anrufen von der Bank, dem Energieversorger oder Händler für Zeitschriften: Sie können auf Abzocke aus sein.
„Nennen Sie Ihre PIN“
Fünf miese Maschen der Telefon-Abzocke

Das Telefon klingelt – Sie sollen etwas kaufen, Verträge abschließen oder Kontodaten herausrücken? Achtung: Das sind fünf durchtriebene Betrugsmaschen am Telefon, auf die Sie besser nicht reinfallen sollten.

Politik & Wirtschaft

Anzeige

Neueste Bildergalerien
Brutto-Netto Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.
Aktuelle Videos
Weitere Links
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Zur mobilen Ansicht wechseln