l

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Großeltern können Enkeln Unterhalt schulden: Mehr als Minzbonbons und Socken

Unter Umständen sind Großeltern dazu verpflichtet den Unterhalt der Kinder zu übernehmen.
Unter Umständen sind Großeltern dazu verpflichtet den Unterhalt der Kinder zu übernehmen.
Foto: dpa

Sind beide Elternteile nicht in der Lage, den Unterhalt für ihre Kinder aufzubringen, können die Großeltern zur Zahlung verpflichtet werden. Können Mutter oder Vater jedoch einen Job annehmen, um den Unterhalt zu verdienen, sind die Großeltern außen vor. Das hat das Oberlandesgericht Hamm entschieden (Az.: ii-6 WF 232/12). Auf das Urteil weist der Deutsche Anwaltverein hin.

In dem verhandelten Fall konnte der Vater dreier Kinder nur eingeschränkt arbeiten. Er zahlte deshalb nur einen Teil des Unterhalts. Die Kinder lebten bei ihrer Mutter, die geringfügig beschäftigt war. Der Großvater lehnte es ab, für seine Enkel zu zahlen: Die Mutter müsse sich stattdessen einen Vollzeitjob suchen. Das Gericht gab ihm Recht.

Großeltern haften für unterhaltsbedürftige minderjährige Kinder nach der Entscheidung der Richter nur nachrangig nach den Eltern. Eine Unterhaltspflicht käme auf sie nur dann zu, wenn beide Eltern nicht arbeiten gehen könnten. Dies sei aber hier nicht der Fall. Zwar habe die Mutter für drei Kinder zu sorgen, diese müssten aber nicht mehr die ganze Zeit betreut werden. Der Mutter könne es deshalb zugemutet werden, sich nach einer anderen Arbeitsstelle umzusehen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Recht
Noch ist die Welt in Ordnung, aber wenn Mängel auftreten drohen Probleme.
Konfliktlösungen im Baugewerbe
Wie ein Mediationsverfahren teure Prozesse vermeiden kann

Die auftretenden Probleme in der Planung, Durchführung und Abwicklung eines Bauvorhabens sind vielfältig. Gerade hier kann eine Mediation helfen, Kosten und Zeit zu sparen.

Raucherpausen über die normale Pausenzeit hinaus muss der Vorgesetzte nicht tolerieren.
Arbeitsrecht
Chef darf zusätzliche Raucherpausen verbieten

Raucher aufgepasst: Der eigene Chef muss nicht akzeptieren, wenn seine Mitarbeiter über ihre Pausenzeit hinaus zum Rauchen das Büro verlassen. Darauf weist ein Fachanwalt für Arbeitsrecht hin.

Im Todesfall eines Angehörigen gibt es neben der Trauer auch juristische Fragen zu bewältigen.
Im Trauerfall
Wer entscheidet über die Beerdigung?

Neben der klassischen Bestattung werden andere Formen wie die Ausstreuung der Asche immer beliebter. Die Entscheidung löst häufig Streit zwischen Hinterbliebenen aus. Auch die Frage nach der Übernahme der Kosten sorgt für Konflikte.

Umfrage

Welche Rechtsthemen sind für Sie von besonderem Interesse?

Unsere Partner

Quiz
Weitere Links
Quiz
Impressum

Sonderveröffentlichungen der Zeitungsgruppe Köln

Verantwortlich
Redaktion Marco Morinello
Anzeigen Karsten Hundhausen

Verlag
M. DuMont Schauberg
Expedition der Kölnischen Zeitung GmbH & Co. KG
Neven DuMont Haus
Amsterdamer Straße 192
50735 Köln