Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Promi & Show
Alle Neuigkeiten rund um Promis, Stars und Shows in Deutschland und aller Welt.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Zweite Anzeige : Mobbt Sharon Stone ihre Hausmädchen?

Von
Sharon Stone
Sharon Stone
 Foto: AP

Das ist aber nicht sehr divenhaft, Sharon Stone (55)! Dem „Basic Instinct“–Star flattert zum zweiten Mal die Anzeige einer ehemaligen Angestellten ins Haus.

Von vorn: Angelica Castillo kümmerte sich im Hause Stone um den Haushalt. Doch nach einer Rückenverletzung, die sie sich während der Arbeit zuzog, wurde sie von Sharon Knall auf Fall entlassen. Nicht die feine Art...

Dabei sagt doch Castillos Arzt, dass sie keine schweren Gegenstände tragen soll. Die Arbeit würde zu lange dauern und Bettruhe sei angesagt.

Alles Ausreden für die schöne Sharon! Sie beschimpfte Angelica angeblich als „verrückt“ und „dumm“. „Sie hat mir gedroht und dann fristlos gekündigt.“ Die Latina zog vor Gericht.

Keine Ausnahme. Sharon soll ihre Angestellten schon häufiger gequält haben. Schon letztes Jahr im Mai klagte das philippinische Kindermädchen Erlinda Elemen, die Klage läuft immer noch. Hier geht es um rassistische Äußerungen.

So durfte die Nanny nach eigenen Aussagen nicht vor den Kindern sprechen – damit diese nicht ihren Akzent nachahmen. Außerdem soll ihr verboten worden sein, die Bibel im Haus zu haben. „Sharon Stone hat auch mein Volk als nicht intelligent beschimpft.“

Auch Überstunden soll Frau Stone nicht gezahlt haben. Übt Sharon für eine neue Rolle als Sklaventreiberin? Wir hoffen für Angelicas Nachfolgerin, dass sie bald mehr Gerechtigkeit walten lässt ...

Weitere Meldungen aus dem Bereich Promi & Show
Video verrät's
Diese Promi-Paare schwingen bei „Stepping Out“ das Tanzbein

In der neuen RTL-Tanzshow „Stepping Out“ wagen sich die Promi-Pärchen ohne Profi-Tänzer aufs Parkett. Doch wer ist dabei? Unser Video verrät es.

Sexy Sängerin sündig wie nie
Das sagt Lena zu ihrer heißen Strip-Show

Im Clip von MoTrip featuring Lary zu „So wie du bist“ zeigt sich die 24-Jährige sexy in Plateau-Heels und Netzstrumpfhose. Jetzt verrät Lena, wie es dazu kam.

Marie-Luise Marjan wünscht sich ein Ende ohne Leid, am besten bei Dreharbeiten für die „Lindenstraße“.
„Mutter Beimer“ bis ins Grab
Marie-Luise Marjan will in der „Lindenstraße“ sterben

„Mutter Beimer“ Marie-Luise Marjan fühlt sich in der „Lindenstraße“ so Zuhause, dass sie auch gerne dort sterben würde. Ein Ende ohne Leid bei Dreharbeiten - das wäre ihr Wunsch.

Promi & Show

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Promi-Fotogalerien
Mehr EXPRESS.DE
Zur mobilen Ansicht wechseln