Promi & Show
Alle Neuigkeiten rund um Promis, Stars und Shows in Deutschland und aller Welt.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Wirbel um Hass-Video: Bushido: „Ich hab über das Ziel hinausgeschossen“

Skandal-Rapper Bushido äußerte sich am Montag auf N24 zum Wirbel um sein Video.
Skandal-Rapper Bushido äußerte sich am Montag auf N24 zum Wirbel um sein Video.
Foto: dpa
Berlin –  

Skandalrapper Bushido hat in einem N24-Interview sein umstrittenes Hass-Video zum Song „Stress ohne Grund“ verteidigt.

Bushido bestreitet, dass er mit seinem Video, in dem er unter anderem Grünen-Chefin Claudia Roth und FDP-Politiker Serkan Tören angreift, zu Gewalt aufruft: „Ich möchte an dieser Stelle definitiv erst einmal darstellen, dass das absolut kein Aufruf zu irgendeiner Form von Gewalt sein soll, also überhaupt nicht.“

Hass-Video als Retourkutsche

„Ich wurde von den beiden auch des Öfteren als Antisemit und als Proll-Arschloch und so was alles betitelt und bezeichnet - auch in der Öffentlichkeit. Und das ist jetzt meine Retourkutsche gewesen - sollte aber auf gar keinen Fall irgendwie dazu aufrufen, den Leuten irgendwie Leid anzufügen oder so“, sagte der 34-Jährige weiter. Der Formulierung „Ich schieß auf Claudia Roth„ sei nicht wörtlich zu nehmen“. Wer die Rapper-Sprache kenne, werde das verstehen, so Bushido.

„In unserer Sprache ist das so: „Schießen“ wird mit „Beleidigen“ oder mit „Anmachen“, mit „Anpöbeln“, sozusagen, gleichgesetzt. „Schießen“ wird in diesem Falle - und auch in UNSEREM Falle - auf gar keinen Fall irgendwie mit Waffen oder Munition sozusagen assoziiert - und wenn ich überhaupt schieße, dann mit Worten und nichts anderem.“

Bushido: Werde mich nicht entschuldigen

Entschuldigen möchte Bushido sich nicht für sein Hass-Video - auch wenn er einräumt, dass er mit seiner Provokation vielleicht ein bisschen zu weit gegangen ist: „Ich möchte mich auf jeden Fall dahingehend äußern, dass das auf gar keinen Fall als eine Art Drohung, Mord-Drohung, was auch immer aufgefasst werden soll. (...) Ich glaube, ich hab ein bisschen über das Ziel hinausgeschossen, aber ich würd mich hier jetzt auf gar keinen Fall entschuldigen.“


Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Promi & Show
Jean-Francois Payen (li.) bei einer Pressekonferenz in Grenoble nach dem dramatischen Ski-Unfall von Michael Schumacher.
Jean-Francois Payen
Michael Schumachers Arzt bricht sein Schweigen

Hirn-Chirurg Jean-Francois Payen (52) operierte Michael Schumacher in der Uniklinik Grenoble, betreut ihn auch heute noch in der Schweiz und macht Millionen Fans weiter Hoffnung.

Die 58 - Jährige präsentiert sich neben Starkoch Gordon Ramsay mit strahlenden Teint und ohne Fältchen...

(Quelle: Instagram)
Instagram-Panne!
Erwischt! Kris Jenner bearbeitet ihre Fotos

Kris Jenner, Mutter von Kim Kardashian, ist ein Instagram-Junkie. Jetzt postete sie ein Foto von sich und Gordon Ramsay. Dumm nur, dass der Starkoch das gleiche Foto postete - und damit faltige Wahrheiten aufzeigte...

Steuerhinterzieher Uli Hoeneß
Banker in Haft
Fall Uli Hoeneß: Festnahme im Zusammenhang mit Steueraffäre

Im Zusammenhang mit der Steueraffäre um Uli Hoeneß hat es eine Festnahme gegeben. Dies bestätigte die Staatsanwaltschaft München am Donnerstag.

Promi & Show
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Promi-Fotogalerien
Mehr EXPRESS.DE