Promi & Show
Alle Neuigkeiten rund um Promis, Stars und Shows in Deutschland und aller Welt.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Wetten, dass..?: Cindy kam auf dem Gabelstapler in die Halle

So wurde noch keine Assistentin vorgestellt: Lanz präsentierte Cindy aus Marzahn wie eine Königin auf einem Thron.
So wurde noch keine Assistentin vorgestellt: Lanz präsentierte Cindy aus Marzahn wie eine Königin auf einem Thron.
Foto: dpa
Mainz –  

Den ersten Szenenapplaus der ersten „Wetten, dass..?-Ausgabe im neuen Jahr bekam nicht der Moderator und auch kein Hollywood-Star mit neuem Film im Gepäck.

Markus Lanz (43) fuhr Cindy aus Marzahn (41) auf einem Gabelstapler in die Halle, die Kult- Komikerin im weißen Glitzerfummel hatte auf einem Thron Platz genommen und strahlte über beide Ohren. Das ZDF hatte vorher Vollzug gemeldet, Cindy wird bis zum Sommer die Assistentin von Markus Lanz bleiben.

Lanz gab auf der Couch den launigen Moderator, fragte Film-Star Denzel Washington (58, „Flight“) im Beisein der schrillen Assistentin: „Habt ihr so schöne Frauen in Hollywood?“ Mit Schauspieler Matthias Schweighöfer (31, „Schlussmacher“) plauderte Lanz über nackte Hintern und FKK-Strände.

Den flauschigsten Anblick der Sendung bot TV-Koch Horst Lichter (51), der eine Wette im Kuhstall in einem überdimensionalen grauen Flokati-Mantel moderierte. Die Kinder der Familie Halbfurter aus Tirol erkannten Kühe aus dem Stall am Geschmack der Milch.

Die erstaunlichste Wette: Bernhard Siegel aus Oberbayern konnte mit verbunden Augen ermitteln, wie viel Flüssigkeit sich in einer Flasche befindet, er ließ seine Finger im Flaschenhals ploppen – und siegte.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Promi & Show
Früher war er angeekelt von sich selbst. Heute versucht Rockmusiker Marius Müller-Westernhagen „das Mäntelchen des Superstars auszuziehen“.
Angeekelt von sich selbst
Marius Müller-Westernhagen hasste sein Image

„Ich konnte meinen Namen nicht mehr hören! Ich war richtig angeekelt“, klagt Marius Müller-Westernhagen. Auf seinem neuen Album rechnet er mit alten Konventionen ab und verabschiedet sich vom Image als „Armani-Rocker“.

Pierre Casiraghi liebt den Motorsport ebenso wie sein verstorbener Vater. Er plant, bei der berühmten Rallye Dakar anzutreten.
Auf den Spuren des Vaters
Pierre Casiraghi wird Rennfahrer

Sein Vater verunglückte bei einem schweren Rennbootunfall. Pierre Casiraghi lässt sich davon jedoch nicht verunsichern. Der 26-Jährige plant, als Rennfahrer bei der berühmten Rallye Dakar zu starten.

Ein Bild aus glücklichen Tagen: Rudi und Britta Assauer wurden 2013 geschieden.
Bittere Internet-Abrechnung
Warum pestet Frau Assauer bei Facebook?

In Internet rechnet sie bitter ab. Bei uns erklärt Britta Assauer, was ihr Facebook-Post bedeuten sollte.

Promi & Show
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Promi-Fotogalerien
Mehr EXPRESS.DE