Promi & Show
Alle Neuigkeiten rund um Promis, Stars und Shows in Deutschland und aller Welt.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Nach 20 Jahren: Cherno Jobatey verlässt ZDF-Morgenmagazin

So werden wir Cherno Jobatey wohl nicht mehr sehen: Der Moderator im „Morgenmagazin“-Studio.
So werden wir Cherno Jobatey wohl nicht mehr sehen: Der Moderator im „Morgenmagazin“-Studio.
 Foto: ZDF/Jürgen Detmers
Hamburg –  

20 Jahre lang begleitete er Millionen Zuschauer in den Tag, war ein zentrales Gesicht des frühen Fernsehens. Jetzt verlässt Cherno Jobatey das „ZDF-Morgenmagazin“.

Der 51-Jährige hat seine letzte Sendung sogar bereits hinter sich: Sie lief am 14. Dezember – es gab kein Wort des Abschieds. Das berichtet der „Spiegel“. Angeblich habe der Abschied bereits lange festgestanden, man habe aber erst eine neue Aufgabe für den Moderator finden müssen, bevor das „Moma“-Aus offiziell wird.

Welche Gründe stecken hinter dem überraschenden Abschied? „In der Redaktion gab es nach so vielen Jahren das Bedürfnis nach einem Wechsel“, sagte ZDF-Sprecher Alexander Stock dem „Spiegel“.

Jobatey selbst erklärte: „Ich wollte mal was anderes machen. Und es ist nach 20 Jahren auch ganz schön, morgens nicht mehr um vier Uhr aufstehen zu müssen.“

Ganz verabschieden müssen sich Zuschauer nicht von Jobatey, er ist künftig als Gesellschaftsreporter für das „Morgenmagazin“ tätig. Sein Nachfolger wird Mitri Sirin, den die Zuschauer schon in den vergangenen Monaten gelegentlich in der Sendung sahen. Hauptmoderator des „Morgenmagazins“ bleibt Wulf Schmiese.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Promi & Show
Lee Baxter, Benjamin Boyce & Co.
Comeback geplant? „Caught in The Act“ trifft sich wieder

1998 schockierte die Trennung Millionen Fans – jetzt könnte eine Wiedervereinigung dieser ehemals so erfolgreiche Boyband anstehen. Wer erkennt die Herren?

Milla Jovovich und Paul W.S. Anderson freuen sich über ihre zweite Tochter.
Dashiel Edon
Milla Jovovich bringt zweite Tochter zur Welt

Die 39-Jährige brachte am Mittwoch ein gesundes Mädchen zur Welt. Ihre zweite Tochter trägt den Namen Dashiel Edon.

VIVA-News 1995
Matthias Opdenhövel erklärt das Internet

Das waren noch Zeiten, als es kein Internet gab. Die Anfänge der technischen Errungenschaft wurden auch damals thematisiert. Schaut man sich die VIVA-News 1995 im Nachhinein an, sorgen sie für einige Lacher.

Promi & Show

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Promi-Fotogalerien
Mehr EXPRESS.DE