Promi & Show
Alle Neuigkeiten rund um Promis, Stars und Shows in Deutschland und aller Welt.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Nach 20 Jahren: Cherno Jobatey verlässt ZDF-Morgenmagazin

So werden wir Cherno Jobatey wohl nicht mehr sehen: Der Moderator im „Morgenmagazin“-Studio.
So werden wir Cherno Jobatey wohl nicht mehr sehen: Der Moderator im „Morgenmagazin“-Studio.
 Foto: ZDF/Jürgen Detmers
Hamburg –  

20 Jahre lang begleitete er Millionen Zuschauer in den Tag, war ein zentrales Gesicht des frühen Fernsehens. Jetzt verlässt Cherno Jobatey das „ZDF-Morgenmagazin“.

Der 51-Jährige hat seine letzte Sendung sogar bereits hinter sich: Sie lief am 14. Dezember – es gab kein Wort des Abschieds. Das berichtet der „Spiegel“. Angeblich habe der Abschied bereits lange festgestanden, man habe aber erst eine neue Aufgabe für den Moderator finden müssen, bevor das „Moma“-Aus offiziell wird.

Welche Gründe stecken hinter dem überraschenden Abschied? „In der Redaktion gab es nach so vielen Jahren das Bedürfnis nach einem Wechsel“, sagte ZDF-Sprecher Alexander Stock dem „Spiegel“.

Jobatey selbst erklärte: „Ich wollte mal was anderes machen. Und es ist nach 20 Jahren auch ganz schön, morgens nicht mehr um vier Uhr aufstehen zu müssen.“

Ganz verabschieden müssen sich Zuschauer nicht von Jobatey, er ist künftig als Gesellschaftsreporter für das „Morgenmagazin“ tätig. Sein Nachfolger wird Mitri Sirin, den die Zuschauer schon in den vergangenen Monaten gelegentlich in der Sendung sahen. Hauptmoderator des „Morgenmagazins“ bleibt Wulf Schmiese.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Promi & Show
Karl Moik ist ist wieder im Spital.
Ex-Stadl-Moderator
Sorge um Karl Moik: Wieder in Klinik eingeliefert

Große Sorge um Stadl-Legende Karl Moik (76): Der langjährige Moderator des Musikantenstadl wurde wieder ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Barbapapas konnten sich in jede Form verwandeln.
Talus Taylor (†82)
Erfinder der Barbapapas ist tot

Talus Taylor, der Schöpfer der kultigen Barbapapas starb im Alter von 82 Jahren in Paris, wie der Schweizer Verlag Orell Füssli am Dienstag mitteilte.

Ein Bild aus dem Jahr 2011: Whitney Houston und ihre Tochter Bobbi Kristina Brown.
Was kommt noch?
Familie von Bobbi Kristina dreht Reality-Show

Die dramatischen Ereignisse um Bobbi Kristina lassen nicht nach. Während die 21-jährige Tochter der verstorbenen Whitney Houston im künstlichen Koma liegt, plant ihre Verwandtschaft eine Reality-Show.

Promi & Show

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Promi-Fotogalerien
Mehr EXPRESS.DE