Promi & Show
Alle Neuigkeiten rund um Promis, Stars und Shows in Deutschland und aller Welt.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Jennifer Lopez im Interview: Brauch’ ich Tapetenwechsel, kauf’ ich ein neues Haus

Von
Kennt sich nicht nur auf der Bühne und vor der Kamera gut aus, sondern auch mit Immobilien: Jennifer Lopez, die clevere Hollywood-Schönheit.
Kennt sich nicht nur auf der Bühne und vor der Kamera gut aus, sondern auch mit Immobilien: Jennifer Lopez, die clevere Hollywood-Schönheit.
Foto: Getty
Los Angeles –  

Sie ist eine der schönsten Frauen der Welt, ihre Kurven lassen Männer schmachten. Sängerin Jennifer Lopez (43), die gerade die Scheidung von Marc Anthony (44) hinter sich hat, kommt mit ihrem Freund Casper Smart (25) zum Interview.

Er sitzt im Hintergrund, hört „J.Lo“ bewundernd zu. Sie macht ihm Komplimente: „Er war immer für mich da.“ Gut, dass Casper sich so gut mit Jennifers Zwillingen Max und Emme (fast 5) versteht: „Ich bin ihr bester Freund.“

Vermissen die Kleinen den Vater?

Jennifer Lopez: Er lebt in New York, ist viel auf Tournee. Er versucht, sich Zeit für sie zu nehmen. Aber sie skypen viel.

Scheidungen sind besonders für Kinder schlimm.

Ja, furchtbar. Ich habe versucht, sie so gut wie möglich von der Situation abzulenken. Das hat mir auch Kraft gegeben. Erst wenn sie im Bett waren, ging meine Selbstmitleids-Party los.

Mit ihm würden Millionen Männer gern tauschen: Reporter Dierk Sindermann Arm in Arm mit „La  Lopez“.
Mit ihm würden Millionen Männer gern tauschen: Reporter Dierk Sindermann Arm in Arm mit „La Lopez“.
Foto: privat

In Ihrem neuen Film spielen Sie eine Immobilienmaklerin, die frisch geschieden und so pleite ist, dass sie wieder bei ihrer Mutter einziehen muss.

Es gibt einige Parallelen zu Erfahrungen, die ich selbst gemacht habe. Die konnte ich super einbauen.

Auch Erfahrungen als Maklerin? Sie habe ja schon etliche Häuser gekauft und verkauft.

Ein bisschen kenn ich mich da schon aus. Aber ich gehöre nicht zu denen, die weltweit zwölf Häuser besitzen. Ich kaufe eins und verkaufe es dann wieder, wenn ich Tapetenwechsel brauche. Im Moment habe ich nur noch mein Haus in Los Angeles.

Wie sind Sie eigentlich als Mutter? Streng?

Nicht so streng, wie ich es vorher gedacht hätte. So, wie es meine Mutter bei mir war. Liebevoll aber taff. Ich gebe zu, dass mich meine Kids zu leicht um den Finger wickeln können.

Wie kommen die Kleinen damit zurecht, ständig im Rampenlicht zu stehen?

Super. Sie kennen es ja nicht anders. Sie sind total offene, glückliche, neugierige, kluge und liebevolle Kinder.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Promi & Show
Der „Bachelor“ machte sie berühmt: Angelina Heger genießt das Rampenlicht.
Erste Kandidaten durchgesickert
Ziehen Angelina Heger und "Iffi Zenker" ins Dschungelcamp?

Die Bachelor-Finalistin und der "Lindenstraße"-Star sollen zu den ersten Kandidaten der Show gehören – auch eine DSDS-Kandidatin ist laut "Bild" dabei.

Alex: „Oh nein! Schon so spät? Ich muss dringend raus aus den Federn, wieso hat der Tag nur 24 Stunden?“
Kooperation mit Bundeszentrale
Kein Witz! „Köln 50667“ ist jetzt Bildungsfernsehen

Nun gehört auch die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) zu den Fans von „Köln 50667“. Denn die Serie und die Bildungszentrale starten eine Kooperation für vier Wochen.

Abgemagert – aber trotzdem strahlend: So präsentierte sich Nicole Scherzinger in der Öffentlichkeit, hier bei einem Gig 2004. Es ging ihr dabei sehr schlecht, sagt sie heute.
Jahrelang in Therapie
Nicole Scherzinger: Die Wahrheit über meine Bulimie

Sie führt ein perfektes Glamour-Leben - könnte man meinen... Doch Popstar Nicole Scherzinger leidet seit Jahren unter Bulimie. Mit uns spricht sie nun über ihren enormen Druck.

Promi & Show
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Promi-Fotogalerien
Mehr EXPRESS.DE