Promi & Show
Alle Neuigkeiten rund um Promis, Stars und Shows in Deutschland und aller Welt.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Filmfestspiele Venedig: Goldener Löwe für südkoreanischen Film „Pieta“

Kim Ki-duk und die Schauspielerin Cho Min-soo vor der Preisverleihung in Venedig.
Kim Ki-duk und die Schauspielerin Cho Min-soo vor der Preisverleihung in Venedig.
Foto: dpa
Venedig –  

Das Drama „Pieta“ von Regisseur Kim Ki-duk hat den Goldenen Löwen der 69. Internationalen Filmfestspiele Venedig gewonnen. Das gab die Jury am Samstagabend bekannt. Der 51-jährige Regisseur hatte 2004 für sein Liebesdrama „Bin-jip“ bereits den Silbernen Löwen erhalten.

Gleich zwei Auszeichnungen gingen an das Sekten-Drama „The Master“ von US-Regisseur Paul Thomas Anderson. Das Werk wurde mit dem Preis für die beste Regie geehrt. Außerdem wurden die beiden Hauptdarsteller Philip Seymour Hoffman und Joaquin Phoenix ausgezeichnet. Sie teilen sich den Löwen für die beste schauspielerische Leistung.

Der Österreicher Ulrich Seidl wurde für „Paradies: Glaube“ mit dem Spezialpreis der Jury ausgezeichnet. Für ihre Leistung in dem israelischen Film „Fill the Void“ wurde Hadas Yaron als beste Schauspielerin geehrt. Für den französischen Beitrag „Après Mai“ von Olivier Assayas gab es den Preis für das beste Drehbuch.

Die Preise wurden am Samstagabend von der neunköpfigen Jury unter Vorsitz von US-Regisseur Michael Mann vergeben.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Promi & Show
Sänger Carl Carlton (59) hat einiges erlebt - mit uns spricht er über die Höhen und Tiefen seines Lebens.
Sänger im Interview
Carl Carlton: „Plötzlich stand ich nackt vor Jogi Löw“

Carl Carlton (59): Er half Udo Lindenberg bei seinem Comeback, tourt mit Peter Maffay und Tabaluga durch Deutschland. Wir sprachen mit ihm über den Tod seiner Eltern, Bundestrainer Jogi Löw, seinen Sohn Max und das Erbe von DSDS.

Der Moment ihre größten Triumphes: Maren auf dem Thron.
Interview mit der Dschungel-Königin
Maren Gilzer: „Walter hat ohne Ende genervt“

Im großen Interview erklärt die Ex-Glücksrad-Fee, dass sie dieser Sieg so stolz macht wie sonst nichts im Leben und warum sie immer auf Harmonie aus ist.

Wenn Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) in diesem Film ausrastet - wie hier gegenüber Eishockey-Coach Günther Baumgart (Robert Gallinowski) - wirkt das wenig glaubhaft.
Die TV-Kritik
Der neue Kölner „Tatort“ ist zum Gähnen!

Der aktuelle Kölner „Tatort“ um ein „ehrenwertes Haus“, dass ein Prügel-Opfer jämmerlich verbluten lässt, braucht eine extrem lange Anlaufphase – und kommt auch danach nie richtig in Fahrt. Der einzige Lichtblick wird bereits im Titel des Films herausgestellt: „Freddy tanzt“ (ARD, 20.15 Uhr). Unsere Kritik.

Promi & Show

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Promi-Fotogalerien
Mehr EXPRESS.DE