Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Promi & Show
Alle Neuigkeiten rund um Promis, Stars und Shows in Deutschland und aller Welt.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Crack, Kokain & Heroin: Junkie behauptet: Amy Winehouse kaufte Drogen vor ihrem Tod

Ein Junkie behauptet, dass Amy am Abend vor ihrem Tod Drogen gekauft hat.
Ein Junkie behauptet, dass Amy am Abend vor ihrem Tod Drogen gekauft hat.
 Foto: dpa
London –  

Der plötzliche Tod von Soul-Sängerin Amy Winehouse – es wird weiter über die Ursache gerätselt.

Waren es die Drogen, die Amy zugrunde richteten? Amys Vater Mitch sagt, seine Tochter sei in den drei Wochen vor ihrem Tod clean gewesen.

Sie habe von einem Tag auf den anderen mit dem Trinken aufgehört, wollte ihr Leben in den Griff kriegen.

Jetzt stellt ein Londoner Junkie diese Version in Frage. Er behauptet, dass er Amy am frühen Morgen ihres Todestages geholfen hat, Drogen im Wert von 1200 Pfund zu kaufen. Darunter: Crack, Kokain und Heroin. Das berichtet die britische „Daily Mail”.

Der 56-Jährige sagte der Zeitung, dass er Amy gegen 23.30 Uhr zufällig in der Nähe des Clubs „The Eagle” getroffen habe. Amy soll ihn gebeten haben, ihr zu helfen, Drogen zu kaufen. Sie seien dann zusammen nach West Hampstead gefahren. Wenig später sei Amy im Besitz von Heroin, Crack und Kokain für 1200 Pfund gewesen.

Gegen 16 Uhr des nächsten Tages wurde Amy Winehouse tot in ihrem Londoner Domizil gefunden. Spuren von Drogen gab es dort laut Polizei nicht. Die Frage nach der Todesursache soll ein toxikologisches Gutachten beantworten.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Promi & Show
„Ja, ich habe es geschafft!“ David Odonkor hätte aber auch Menowin den Sieg gegönnt, sagt er.
Interview nach dem PBB-Sieg
David Odonkor: „Meine Tochter soll einen richtigen Beruf erlernen!“

Er ist der strahlende, aber etwas müde Sieger. „Ich habe nur zweieinhalb Stunden geschlafen, aber für das Interview nehme ich mir noch Zeit“, sagt David Odonkor (31) uns am Samstagmittag.

Schauspieler-Paar und seit einem Jahr Eltern: Alexandra Maria Lara und Sam Riley.
Kinderbuch-Klassiker neu verfilmt
Schöne Alexandra Maria Lara fliegt jetzt aufs Fliewatüüt

Alexandra Maria Lara (36) und ihr Mann Sam Riley (35) führen ein internationales Aufgebot an, das „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“ von Autor Boy Lornsen neu verfilmt.

Knutschen auf Gran Canaria
Richard Lugners Liebesurlaub mit seinem Spatzi

Wie romantisch: Richard Lugner und Cathy Schmitz alias Spatzi urlauben fröhlich auf Gran Canaria. Spatzi teilte verliebte Fotos auf ihrem Instagram-Account und strotzt nur so vor Liebesglück.

Promi & Show

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Promi-Fotogalerien
Mehr EXPRESS.DE
Zur mobilen Ansicht wechseln