Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Promi & Show
Alle Neuigkeiten rund um Promis, Stars und Shows in Deutschland und aller Welt.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Brit Awards 2013 : So brav war die Brit-Awards-Verleihung

Abräumerin des Abends: Emeli Sandé gewann zwei Trophäen. Ihr Album Our Version of Events verkauft sich allein 2012 in Großbritannien 1,4 Millionen Mal.
Abräumerin des Abends: Emeli Sandé gewann zwei Trophäen. Ihr Album "Our Version of Events" verkauft sich allein 2012 in Großbritannien 1,4 Millionen Mal.
 Foto: dpa
London –  

Keine Alkoholpannen, keine Mittelfinger à la Adele, keine Skandale. Die diesjährigen Brit Awards liefen anständig und ohne große Überraschung ab.

Am Mittwochabend wurde in London der wohl begehrteste Musikpreis nach den Grammys verliehen. Die Schottin Emeli Sandé und der Engländer Ben Howard (25) räumten je zwei der begehrten Trophäen ab.

Emeli Sandé nahm den Hauptpreis des Abends mit. Ihr Album "Our Version of Events", das 2012 allein in Großbritannien 1,4 Millionen Mal verkauft wurde, wurde als das beste Album ausgezeichnet.

Sandé ist überwältigt, die Abräumerin des Abends zu sein: "Ich habe nicht das Selbstvertrauen, diese Dinge persönlich zu sagen. Deshalb habe ich dieses Album geschrieben", so die Schottin.

Die Brit-Awards-Sieger 2013:

Bestes Album: Emeli Sandé („Our Version of Events“)

Beste britische Solokünstlerin: Emeli Sandé

Beste internationale Solokünstlerin: Lana Del Rey (USA)

Bester britischer Solokünstler: Ben Howard

Bester internationaler Solokünstler: Frank Ocean (USA)

Beste britische Gruppe: Mumford & Sons

Beste internationale Gruppe: The Black Keys (USA)

Beste britische Single: Adele („Skyfall“)

Bester britischer Liveact: Coldplay

Kritikerpreis: Tom Odell

Bester Senkrechtstarter: Ben Howard

Bester britischer Produzent: Paul Epworth

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Promi & Show
Platz 1: Mans Zelmerlöw aus Schweden mit „Heroes“
Eurovision Song Contest 2015
Bitter! 0 Punkte für Ann Sophie – Mans Zelmerlöw siegt für Schweden

Am Samstagabend war Wien das Zentrum Europas: Der Eurovision Song Contest 2015 – Nachfolger von Conchita Wurst wurde ein Schwede.

Zwei eingegipste Luftballons machten aus dem Bonner Regisseur eine lebendige Mohammed-Karikatur.
Als Mohammed-Karikatur verkleidet
Cannes: „Der Vorleser“-Regisseur Michael Simon de Normier von Polizei festgesetzt

Als lebendige Mohammed-Karikatur verkleidet sorgte der Bonner Regisseur Michael Simon de Normier (41) bei seiner eigenen Filmpremiere in Cannes für Trubel. Zum Missfallen der französischen Polizei.

Thomas Gottschalks Millionen-Honorar bringt den WDR in Schwierigkeiten.
Sender unter Druck
WDR soll 2,7 Millionen Euro für Thomas Gottschalk erklären

Der WDR muss sich wegen der Details eines Millionen-Honorars an TV-Entertainer Thomas Gottschalk erklären.

Promi & Show

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Promi-Fotogalerien
Mehr EXPRESS.DE