Promi & Show
Alle Neuigkeiten rund um Promis, Stars und Shows in Deutschland und aller Welt.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Brit Awards 2013 : So brav war die Brit-Awards-Verleihung

Abräumerin des Abends: Emeli Sandé gewann zwei Trophäen. Ihr Album Our Version of Events verkauft sich allein 2012 in Großbritannien 1,4 Millionen Mal.
Abräumerin des Abends: Emeli Sandé gewann zwei Trophäen. Ihr Album "Our Version of Events" verkauft sich allein 2012 in Großbritannien 1,4 Millionen Mal.
Foto: dpa
London –  

Keine Alkoholpannen, keine Mittelfinger à la Adele, keine Skandale. Die diesjährigen Brit Awards liefen anständig und ohne große Überraschung ab.

Am Mittwochabend wurde in London der wohl begehrteste Musikpreis nach den Grammys verliehen. Die Schottin Emeli Sandé und der Engländer Ben Howard (25) räumten je zwei der begehrten Trophäen ab.

Emeli Sandé nahm den Hauptpreis des Abends mit. Ihr Album "Our Version of Events", das 2012 allein in Großbritannien 1,4 Millionen Mal verkauft wurde, wurde als das beste Album ausgezeichnet.

Sandé ist überwältigt, die Abräumerin des Abends zu sein: "Ich habe nicht das Selbstvertrauen, diese Dinge persönlich zu sagen. Deshalb habe ich dieses Album geschrieben", so die Schottin.

Die Brit-Awards-Sieger 2013:

Bestes Album: Emeli Sandé („Our Version of Events“)

Beste britische Solokünstlerin: Emeli Sandé

Beste internationale Solokünstlerin: Lana Del Rey (USA)

Bester britischer Solokünstler: Ben Howard

Bester internationaler Solokünstler: Frank Ocean (USA)

Beste britische Gruppe: Mumford & Sons

Beste internationale Gruppe: The Black Keys (USA)

Beste britische Single: Adele („Skyfall“)

Bester britischer Liveact: Coldplay

Kritikerpreis: Tom Odell

Bester Senkrechtstarter: Ben Howard

Bester britischer Produzent: Paul Epworth

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Promi & Show
Ann und Anil. Der Modedesigner aus Essen musste gehen.
„Die Bachelorette“
Sie hatten die Haare nicht schön: Maik, Anil und Thomas B. müssen gehen

Aufmerksame „Bachelorette“-Zuschauer hatten es kommen sehen: Die zweite Sendung der Kuppelshow sollte vor allem für die liebestollen Kandidaten mit wallendem Haupthaar ein gutes Ende nehmen.

Lana Del Rey hat ihre Fans mit einem Geständnis überrascht.
Sex kein Karriere-Turbo
Lana Del Rey wollte sich hochschlafen — ohne Erfolg!

Die Sängerin ist eine Frau der klaren Worte - und doch verwundert das Geständnis von Lana Del Rey. Denn so klar wie die 29-Jährige hat wohl noch niemand zugegeben, sich hochgeschlafen zu haben.

Obwohl sie da schon nicht mehr zusammen waren, besuchten Katja Kühne und Christian Tews gemeinsam das „Let's Dance“-Finale.
„Bachelor“-Ex
Das sagt Katja zu Christians neuer Liebe

Im April gaben Katja Kühne und Christian Tews ihre Trennung bekannt - jetzt hat der Bachelor eine neue Freundin. Wie steht Katja zum Liebesglück ihres Ex?

Promi & Show
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Promi-Fotogalerien
Mehr EXPRESS.DE