Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Promi & Show
Alle Neuigkeiten rund um Promis, Stars und Shows in Deutschland und aller Welt.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Boy George: Callboy als Sex-Sklaven gehalten?

Boy George.
Boy George.
 Foto: AP

London - Er war eine Ikone der 80er Jahre: Boy George von „Culture Club“, damals gefeierter Popstar. Doch jetzt muss er vor Gericht. Der Staatsanwalt klagt ihn wegen Nötigung und Freiheitsberaubung an. Der smarte Boy George soll sich einen Callboy als Sex-Sklaven gehalten haben.

Der Norweger Auden Carlsen (28) vom Escort Service „Gaybar“ ist groß, blond - und ist für rund 530 Euro die Nacht „mietbar“. George Alan O'Dowd alias Boy George (46) hat ihn für erotische Fotos engagiert, ihn früh morgens in seine Wohnung im Londoner Stadtteil Shoreditch gebeten.

So sieht Boy George jetzt und ungeschminkt aus.
So sieht Boy George jetzt und ungeschminkt aus.
 Foto: AP

Doch von wegen Fotoshooting. Es wurde für Carlsen zum Horror-Trip. Er behauptet: „George sagte um 5 Uhr früh, dass er Milch holen geht. Ich hörte ihn zurückkommen und ging nur mit meinem T-Shirt bekleidet ins Schlafzimmer. Plötzlich sprangen George und noch ein Mann auf mich zu. Sie fesselten mich mit Handschellen, machten mich mit einem Haken an der Wand über dem Bett fest.“

Der so gefesselte Mann zitterte um sein Leben, hatte Todesangst. Und dann habe Boy George kurz den Raum verlassen, sei mit einer Kiste mit Sex-Spielsachen und Peitschen zurückgekehrt.Laut Carlsen habe Boy George gesagt: „Jetzt kriegst du, was du verdienst.“ Und griff zur Peitsche. In seiner Panik riss der Callboy den Haken aus der Wand, flüchtete in Unterhose zu einem Kiosk und rief die Polizei.

„Es ist schon ironisch, dass sein größter Hit ‚Do you really want to hurt me‘ (dt. Willst du mir wirklich wehtun) war - ich bin mir sicher, dass er mir wehtun wollte. Ich war überzeugt, dass ich sterbe.“Boy George äußerte sich bislang nicht zu den Vorwürfen. Er ließ mitteilen, er habe Auden Carlsen nichts angetan.

Das sehen die Ermittler allerdings anders: „Boy George hat sich der Freiheitsberaubung schuldig gemacht“, teilte Scotland Yard am Dienstag mit. Boy George kam bis zum Prozess in acht Tagen gegen Kaution frei.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Promi & Show
„Team Wallraff“ ermittelt wieder: In der neuen Folge wurden deutsche Vergnügungsparks unter die Lupe genommen.
Pinkel-Posse im Phantasialand
„Team Wallraff“ enthüllt: Die Schattenseite deutscher Freizeitparks

Das RTL-Team wollte mehr über die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter, die Haltung von Tieren und über die Sicherheitsstandards in Freizeitparks erfahren.

Olli Pocher und Nana Domena in Heidenau.
Mehr Hilfe für Flüchtlinge
Nach Rassismus-Skandal: Oliver Pocher in Heidenau

Der Comedian beließ es nicht mit einem Facebook-Post, um auf die Lage der Flüchtlinge hinzuweisen, sondern reiste nach Heidenau, um sich selbst ein Bild vom Geschehen zu machen.

Hier kontrolliert Harry den Puls eines betäubten Löwen.
Mission Tierschutz
Harry Löwenherz: Prinz untersucht betäubte Raubkatze

Seit drei Monaten ist Prinz Harry in Afrika, beschützt vom Heli aus Nashörner vor Wilderern. Jetzt kümmert sich der Royal in Namibias Nordwesten auch um das Schicksal der Löwen.

Promi & Show

Aktuelle Videos

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Promi-Fotogalerien
Mehr EXPRESS.DE