Promi & Show
Alle Neuigkeiten rund um Promis, Stars und Shows in Deutschland und aller Welt.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Auf Twitter beleidigt: Bushido muss 8000 Euro an „Big-Brother“-Teilnehmerin zahlen

Bushido hatte die Klägerin auf Twitter „bösartig“ beleidigt.
Bushido hatte die Klägerin auf Twitter „bösartig“ beleidigt.
Foto: dpa
Berlin –  

Rüpel-Rapper Bushido muss an eine ehemalige „Big-Brother“-Bewohnerin eine Entschädigung in Höhe von 8.000 Euro zahlen. Das hat das Landgericht Berlin entschieden. Der Musiker hatte sich vor allem über Twitter abfällig über die Frau geäußert und dabei auch Schimpfworte verwandt.

Das Gericht sprach von Schmähkritik und sah die Persönlichkeitsrechte der Klägerin verletzt. Es sei eine „bewusst bösartig überspitzte Kritik“ gewesen, hieß es. Zugleich habe sich die Frau aber durch die Teilnahme am Containerleben im Fernsehen „gezielt der Öffentlichkeit ausgeliefert“ und sich dadurch in eine „deprivatisierte Situation“ begeben. Die Frau hatte ursprünglich 100.000 Euro als Entschädigung verlangt.

Mehr dazu
Weitere Meldungen aus dem Bereich Promi & Show
Barbie kommt auf die große Leinwand!
Hollywood-Coup
Barbie-Film in Planung! Wer übernimmt die Hauptrolle?

Bereits Ende des Jahres sollen die Dreharbeiten für einen Live-Action-Spielfilm beginnen.

Prinz William, Sohnemann George und Mama Kate in Australien.
Auf Australien-Tour
Mama Kate: Prinz George hat „Speckrolle“ angesetzt

Mini-Prinz George (9 Monate) hat ein besonderes „Souvenir“ von seiner Australien-Reise mitgebracht: Der royale Knirps ist ein bisschen mopsig geworden.

Steffen Hallaschka ließ sich kurz erklären, was die Aktivisten auf dem Herzen haben.
Gedenken an Kriegsopfer
Darum stürmte der Aktivist bei Stern-TV die Bühne

Plötzlich stürmt ein Protestler die Stern-TV-Bühne. Wir erklären, was der Mann von Moderator Steffen Hallaschka wollte.

Promi & Show
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Promi-Fotogalerien
Mehr EXPRESS.DE