Promi & Show
Alle Neuigkeiten rund um Promis, Stars und Shows in Deutschland und aller Welt.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

„Der Räuber Hotzenplotz“: Kinderbuch-Autor Otfried Preußler ist tot

Schriftsteller Otfried Preußler ist mit 89 Jahren gestorben.
Schriftsteller Otfried Preußler ist mit 89 Jahren gestorben.
Foto: dpa
München –  

Er hat den „Räuber Hotzenplotz“ erschaffen und mit der „Kleinen Hexe“ unzählige Kinder erfreut: Otfried Preußler. Jetzt ist der Autor tot, er starb im Alter von 89 Jahren.

Der Stuttgarter Thienemann Verlag teilte am Mittwoch mit, dass der Kinderbuchautor am 18. Februar in Prien am Chiemsee starb.

Zahlreiche seiner Werke wie etwa „Krabat“, „Der Räuber Hotzenplotz“ oder „Die kleine Hexe“ zählen zu den beliebtesten und bekanntesten Kinderbüchern. Preußlers 32 Bücher wurden in 55 Sprachen übersetzt, vielfach preisgekrönt und weltweit mehr als 50 Millionen Mal verkauft.

Preußlers Bücher begeisterten Millionen Kinder weltweit, besonders bekannt: „Der Räuber Hotzenplotz“.
Preußlers Bücher begeisterten Millionen Kinder weltweit, besonders bekannt: „Der Räuber Hotzenplotz“.
Foto: dpa

Preußler wurde 1923 im böhmischen Reichenberg geboren. Schon mit zwölf Jahren schrieb er seine ersten Geschichten. Er wollte später als Schriftsteller in Prag leben. Doch nach dem Abitur 1942 wurde Preußler zur Wehrmacht einberufen und kam nach fünf Jahren russischer Gefangenschaft 1949 ins oberbayerische Rosenheim.

Um sich eine Existenz aufzubauen, fing er noch während des Lehrerstudiums mit dem Schreiben an - zunächst als radelnder Lokalreporter, dann als Autor für den Kinderfunk. Sein erster großer Erfolg gelang Preußler 1956 mit dem „Kleinen Wassermann“. 1962 rief Preußler den Räuber Hotzenplotz ins Leben.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Promi & Show
Silke Glöde ist Heilpraktikerin  – und spritzt sich selbst regelmäßig Hyaluron ins Gesicht. „Das ist eine gute Sucht“, findet sie.
Irre Kandidatin mischt Jauch-Show auf
Silke Glöde: Ich bin süchtig nach Anti-Falten-Spritzen

Die Berlinerin Silke Glöde gewann am Montagabend 64.000 Euro bei „Wer wird Millionär“ – und unterhielt dabei Millionen...

Ausgetanzt: Jenny Bach (l.) und Yara Hassan werden die Serie verlassen. Am Montag haben die Darsteller die Kündigung bekommen.
"Alles was zählt"-Hammer
RTL schmeißt vier Schauspielerinnen raus!

Zwei von ihnen sind noch nicht mal im TV zu sehen gewesen und schon wieder gefeuert! Hier die Hintergründe.

Die Tatort-Fans lieben ChrisTine Urspruch in ihrer Rolle als Rechtsmedizinerin „Alberich“. Als „Dr. Klein“ spielt sie bald in ihrer ersten eigenen Serie eine Kinderärztin.
Aus dem Münster-Tatort
„Alberich“ wird Kinderärztin „Dr. Klein“

Die kleinwüchsige Schauspielerin bekommt ihre eigene ZDF-Serie. Christine Urspruch verrät im Interview mehr zu dem unvermeidlichen Titel „Dr. Klein“.

Promi & Show
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Promi-Fotogalerien
Mehr EXPRESS.DE