Politik & Wirtschaft
Neuigkeiten aus der Welt der Politik und Wirtschaft

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Zwischenfall in Beirut: Deutsche Marine-Soldaten attackieren Vorgesetzten

Das Schnellboot Hermelin.
Das Schnellboot "Hermelin".
Foto: Deutsche Marine
Beirut –  

Zwischenfall auf einem Schnellboot der deutschen Marine in Beirut. Bei einer Auseinandersetzung ist ein vorgesetzter Bootsmann von mehreren Obermaaten angegriffen worden. Das Einsatzführungskommando in Potsdam bestätigte am Dienstagabend den Vorfall.

Er hatte sich bereits am 15. Februar auf dem Schnellboot „Hermelin“ im Hafen von Beirut zugetragen. Der Bootsmann sei aus seiner Koje gezogen, mit Tape und einem Spanngurt auf einem Tisch fixiert und anschließend am Bein bemalt worden.

Nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ (Mittwoch), die zuerst über den Vorfall berichtete, sollen sie dem Deutschen thailändischer Herkunft die Worte: „Hier wohnen die Mongos“ auf die Haut geschrieben haben.

Wie das Einsatzführungskommando weiter mitteilte, wurde der Vorfall am 22. Februar wegen des Verdachts eines tätlichen Angriffs auf einen Vorgesetzten an die Staatsanwaltschaft abgegeben. Das Schnellboot „Hermelin“ beteiligt sich an dem UNIFIL-Einsatz vor der Küste des Libanons, um den Waffenschmuggel zu unterbinden und die Seewege zu kontrollieren.

Nach Angaben des Einsatzführungskommandos wurden die vier Soldaten nach Deutschland zurückgeschickt. Gegen weitere Soldaten, die möglicherweise beteiligt waren, werde noch ermittelt. Weitere personelle Maßnahmen würden geprüft.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Politik & Wirtschaft
Die angeschlagene Warenhauskette Karstadt will im kommenden Jahr sechs Häuser schließen.
Aus für Kölner „K-Town“
Karstadt schließt sechs Häuser

Die angeschlagene Warenhauskette Karstadt will im kommenden Jahr sechs Häuser schließen. Betroffen sind allerdings nur zwei klassische Warenhäuser in Hamburg-Billstedt und Stuttgart, wie das Unternehmen am Donnerstagabend mitteilte.

In den Schären Stockholms war tagelang nach einem U-Boot gesucht worden.
Mysteriöses Unterwasserobjekt
Schweden stellen U-Boot-Suche ein

Die Suche nach einem ausländischen U-Boot in den Stockholmer Schären ist am Freitagmorgen abgebrochen worden.

Der Firmensitz des Unternehmens war in Troisdorf.
Was kriegen die geprellten Kunden?
Bayer in der Teldafax-Falle – Kölner Zollamt hat schon 25 Millionen gezahlt

Im Teldafax-Verfahren vor dem Landgericht Köln gegen Bayer Leverkusen hat das Gericht entschieden, dass der Klub den Gläubigern 16 Millionen Euro plus Zinsen zahlen muss.

Politik & Wirtschaft
Brutto-Netto Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Unternehmen im Rheinland
KVB
Recht
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen