Politik & Wirtschaft
Neuigkeiten aus der Welt der Politik und Wirtschaft

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Wir sind in Therapie: Bettina Wulff: Große Probleme in der Ehe

Bettina Wulff räumt große Probleme in ihrer Beziehung ein.
Bettina Wulff räumt große Probleme in ihrer Beziehung ein.
Foto: dpa
Hamburg –  

Die ehemalige First Lady Bettina Wulff hat große Probleme in ihrer Ehe eingeräumt. "Wir haben uns professionelle therapeutische Hilfe geholt, weil man das allein gar nicht verarbeiten kann", sagte sie in einem Interview.

Es waren harte Jahre für Bettina Wulff. Als ihr Mann Christian Bundespräsident wurde, musste sie in eine neue Rolle schlüpfen, ihre Selbständigkeit ein Stück weit aufgeben.

"Ich werfe Christian manchmal vor, dass er mich ein großes Stück auch in diese Rolle gedrängt hat", sagte sie jetzt im Interview mit der Frauenzeitschrift "Brigitte". Sie habe ihre eigenen Bedürfnisse unterdrücken müssen. "Und wenn ich es im nachhinein betrachte, rächt sich dies auch in der Beziehung."

Besonders kritisch sei die Zeit vor dem Rücktritts Wulffs im Februar dieses Jahres gewesen. Ihr Mann habe es im letzten Winter nicht geschafft, sich auch noch um ihre Gefühle zu kümmern. "So etwas kann eine Beziehung nur eine bestimmte Zeit lang durchleben und ertragen, sonst wird zu viel in Mitleidenschaft gezogen."

Doch das Paar will um die Beziehung kämpfen. Bettina Wulff: "Wir haben uns professionelle therapeutische Hilfe geholt, weil man das allein gar nicht verarbeiten kann."

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Politik & Wirtschaft
Auf Europa angewiesen: Präsident Putin.
EU greift durch
Wem schaden die Sanktionen mehr: Putin oder uns?

Mit den neuen EU-Sanktionen geht es ans Eingemachte. Wie sinnvoll sind die Maßnahmen und wem schaden sie mehr: der EU oder Russland? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Der ISS Dome wird zum Riesen-Wahllokal.
Olympiastadion und Riesen-Hallen
Was kostet die Türkei-Wahl in Deutschland?

Rund 1,4 Millionen Türken in Deutschland (480.000 in NRW) sind seit Donnerstag aufgerufen, in sieben Städten quer durch die Republik in riesigen Wahllokalen ihren neuen Staatspräsidenten zu wählen.

Begeisterte Soldaten verabschieden auf dem Weg zur Front.
Erster Weltkrieg
Mit voller Begeisterung an die Front

„Jeder Tritt ein Britt, jeder Stoß ein Franzos'“: Mit solchen Parolen zogen deutsche Soldaten vor 100 Jahren in die Schlacht.

Politik & Wirtschaft
Brutto-Netto Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Unternehmen im Rheinland
KVB
Recht
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Aktuelle Videos
Alle Videos