Politik & Wirtschaft
Neuigkeiten aus der Welt der Politik und Wirtschaft

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Wir sind in Therapie: Bettina Wulff: Große Probleme in der Ehe

Bettina Wulff räumt große Probleme in ihrer Beziehung ein.
Bettina Wulff räumt große Probleme in ihrer Beziehung ein.
Foto: dpa
Hamburg –  

Die ehemalige First Lady Bettina Wulff hat große Probleme in ihrer Ehe eingeräumt. "Wir haben uns professionelle therapeutische Hilfe geholt, weil man das allein gar nicht verarbeiten kann", sagte sie in einem Interview.

Es waren harte Jahre für Bettina Wulff. Als ihr Mann Christian Bundespräsident wurde, musste sie in eine neue Rolle schlüpfen, ihre Selbständigkeit ein Stück weit aufgeben.

"Ich werfe Christian manchmal vor, dass er mich ein großes Stück auch in diese Rolle gedrängt hat", sagte sie jetzt im Interview mit der Frauenzeitschrift "Brigitte". Sie habe ihre eigenen Bedürfnisse unterdrücken müssen. "Und wenn ich es im nachhinein betrachte, rächt sich dies auch in der Beziehung."

Besonders kritisch sei die Zeit vor dem Rücktritts Wulffs im Februar dieses Jahres gewesen. Ihr Mann habe es im letzten Winter nicht geschafft, sich auch noch um ihre Gefühle zu kümmern. "So etwas kann eine Beziehung nur eine bestimmte Zeit lang durchleben und ertragen, sonst wird zu viel in Mitleidenschaft gezogen."

Doch das Paar will um die Beziehung kämpfen. Bettina Wulff: "Wir haben uns professionelle therapeutische Hilfe geholt, weil man das allein gar nicht verarbeiten kann."

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Politik & Wirtschaft
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um sich noch für dieses Jahr Prämien, staatliche Zulagen und finanzielle Vorteile zu sichern. So bleibt dann auch mehr Geld für das Weihnachtsfest übrig.
100 Euro und mehr
8 Tipps, wie Sie dieses Jahr noch Geld sparen

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für einen Finanzcheck. Noch bis zum 31. Dezember 2014 sollten Verbraucher aktiv werden und sich staatliche Riester-Zulagen, Bauspar-Prämien und günstige Tarife sichern.

Hooligans im Konflikt mit der Polizei.
Plan von Innenminister Jäger
Gewalt in Stadien: Kommen Hooligans bald vor ein Zentral-Gericht?

Der NRW-Innenminister präsentierte nun vor der Vereinigung der Verwaltungsrichter in Köln einen gemeinsam mit Parteikollege und Justizminister Kutschaty ausgearbeiteten Plan.

GDL-Chef Claus Weselsky
Weitere Verhandlungen mit GDL und EVG
Vorerst keine neuen Bahn-Streiks

Es soll weitere Verhandlungen geben - das ist die Botschaft nach getrennten Treffen der Bahn mit den Gewerkschaften GDL und EVG. Streiks soll es vorerst nicht geben.

Politik & Wirtschaft
Brutto-Netto Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Unternehmen im Rheinland
Kölner Verkehrs-Betriebe
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen