Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Politik & Wirtschaft
Neuigkeiten aus der Welt der Politik und Wirtschaft

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Sorge um US-Außenministerin: Hillary Clinton mit Blutgerinnsel im Krankenhaus

US-Außenministerin Hillary Clinton
US-Außenministerin Hillary Clinton
 Foto: dpa
Washington –  

Sorge um US-Außenministerin Hillary Clinton: Die 65-jährige Politikerin ist wegen eines Blutgerinnsels in ein New Yorker Krankenhaus eingeliefert worden.

Das Gerinnsel sei eine Folge der Gehirnerschütterung, die Clinton kürzlich erlitten habe, sagte ihr Sprecher Philippe Reines. Ihre Ärzte hätten es am Sonntag während einer Nachuntersuchung entdeckt. Clinton werde derzeit mit Blutverdünnungsmitteln behandelt und müsse mindestens 48 Stunden lang im Krankenhaus bleiben, hieß es weiter.

Wo genau im Körper sich das Blutgerinnsel befindet, sagte Clintons Sprecher nicht. Die Ärzte würden nun Clintons Zustand beobachten und über die nächsten Schritte entscheiden.

Clinton war im Dezember in ihrem Haus gestürzt und hatte sich eine Gehirnerschütterung zugezogen. Damals erholte sich die amerikanische Chefdiplomatin gerade von einem Magen-Darm-Virus, das sie körperlich geschwächt hatte. Wegen der Gehirnerschütterung musste Clinton eine Reise nach Nordafrika und in den Nahen Osten absagen.

Wie gefährlich ein Blutgerinnsel ist, hängt nach Angaben von Medizinern vor allem davon ab, wo im menschlichen Körper es entsteht. So seien Blutgerinnsel in der Lunge oder dem Gehirn besonders gefährlich, da sie eine Lungenembolie oder einen Schlaganfall zur Folge haben könnten, sagte der Neurologe Gholam Motamedi von der Georgetown University in Washington.

Wenn jemand wie Clinton nach ihrem Unfall möglicherweise längere Zeit bettlägerig gewesen sei, seien Blutgerinnsel in den Beinen keine Seltenheit, sagte Motamedi.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Politik & Wirtschaft
Rechtspopulisten und Rechtsradikale verbreiten ihre Parolen auch im Internet, unter anderem auf Facebook.
Volksverhetzung
Facebook muss Nazi-Kommentare sofort löschen!

Muss Facebook rassistische Kommentare entfernen? Justizminister Heiko Maas will mit den Verantwortlichen darüber sprechen. Anwalt Christian Solmecke sagt: Das soziale Netzwerk muss schon jetzt handeln!

In diesem ausgedienten Kühllaster wurden die Überreste von bis zu 50 Flüchtlingen gefunden.
Furchbarer Fund in Österreich
Bis zu 50 tote Flüchtlinge in altem LKW in Österreich entdeckt

Ein alter Kühllaster steht Donnerstag an der österreichischen Autobahn 4 ganz in der Nähe des malerischen Neusiedler Sees. Übelster Verwesungsgeruch steigt heraus. Der LKW ist voller toter Flüchtlinge.

Die USA setzen im Krieg gegen den Terror schon seit mehreren Jahren auf Drohnen. Auf diesem Symbolbild zu sehen ist eine Drohne vom Typ „MQ-1A Predator“.
Erneuter Schlag gegen den Terror
IS-Hacker Junaid Hussain von US-Drohne getötet

Er veröffentlichte die privaten Daten von US-Militärs und hackte sich in Tony Blairs Adressbuch ein. Nun hat eine US-Drohne den IS-Hacker Junaid Hussain getötet. Das berichtet zumindest das US-Militär.

Politik & Wirtschaft

Brutto-Netto Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook

Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Zur mobilen Ansicht wechseln