Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Politik & Wirtschaft
Neuigkeiten aus der Welt der Politik und Wirtschaft

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Privat ausspioniert: Bericht: Detektiv überwachte Aldi-Mitarbeiter

Eine Aldi-Filiale in Duisburg: Wurden hinter der Fassade Mitarbeiter ausspioniert?
Eine Aldi-Filiale in Duisburg: Wurden hinter der Fassade Mitarbeiter ausspioniert?
 Foto: dpa
Hamburg –  

Wurden Mitarbeiter von Aldi Süd heimlich von Detektiven ausspioniert? Einem „Spiegel“-Bericht zufolge ließ das Unternehmen Angestellte überwachen, auch versteckte Kameras sollen zum Einsatz gekommen sein.

Ein Konzerndetektiv packte gegenüber dem Magazin aus, beschrieb detailliert die Überwachung. So habe er nicht nur Kunden beobachtet, um Diebstählen vorzubeugen – auch die Mitarbeiter seien seine Zielobjekte gewesen.

Der Mann sollte eigenen Angaben zufolge gezielt Mitarbeiter ausspionieren, er habe den Auftrag gehabt, Mini-Kameras über den Spinden von Angestellten zu installieren. Das habe er aber abgelehnt.

Zu seinen Aufgaben soll es außerdem gehört haben, private Informationen über die Mitarbeiter an Führungskräfte weiterzuleiten. Wenn Angestellte ein Verhältnis hatten oder es finanzielle Probleme gab, sollte der Detektiv dies berichten.

Aldi Süd wies die Vorwürfe in einer Stellungnahme zurück. Eine Überwachung von Mitarbeitern sei ausgeschlossen, derartige Aufträge habe es nicht gegeben.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Politik & Wirtschaft
Für mehr Toleranz!
US-Pfadfinder lassen homosexuelle Teamleiter zu

Künftig dürfen auch Homosexuelle als Betreuer und Teamleiter bei den US-Pfadfindern tätig sein. Damit unternimmt die Bewegung einen weiteren wichtigen Schritt gegen Diskriminierung.

Immer wieder gehen die Menschen in der Türkei auf die Straße und demonstrieren gegen das Vorgehen der Regierung. Seit dem 24. Juli werden Luftangriffe gegen PKK und ISIS-Stellungen in Syrien und dem Irak geflogen.
Reisewarnung verschärft
Anschlag vermutet: Gaspipeline in Türkei explodiert

Vermutlich hat Sabotage zur Explosion einer Gaspipeline in der Osttürkei geführt. Die Terrorgefahr in der Türkei gilt als hoch. Das Auswärtige Amt verschärft seine Reisewarnungen.

Ex-Finanzminister Varoufakis.
Griechenland-Krise
Währungsputsch geplant! Opposition will Gianis Varoufakis vor Gericht bringen

Es klingt nach einer abenteuerlichen Geschichte: Griechenlands Ex-Finanzminister Gianis Varoufakis plante offenbar einen Währungsputsch. Die Frage in der griechischen Presse lautet nun: Wusste Premier Alexis Tsipras (40) davon?

Politik & Wirtschaft

Brutto-Netto Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook

Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Zur mobilen Ansicht wechseln