Politik & Wirtschaft
Neuigkeiten aus der Welt der Politik und Wirtschaft

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Polizei ermittelt: Kanzlerkandidat Steinbrück wegen Putzfrau erpresst

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück wird erpresst.
SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück wird erpresst.
 Foto: dpa
Berlin –  

Peer Steinbrücks Frau hat einen Erpresserbrief erhalten: Ihr Mann solle seine Kanzlerkandidatur zurückziehen, weil das Paar vor rund 14 Jahren eine Putzfrau illegal beschäftigt habe.

„Die Staatsanwaltschaft Bonn und die Bonner Polizei ermitteln wegen des Verdachts der Nötigung gegen unbekannt“, sagte ein Sprecher der Bonner Polizei am Samstag. Steinbrücks Sprecher Rolf Kleine bestätigte den Erpressungsversuch und sagte, der Politiker habe das Bundeskriminalamt eingeschaltet.

Auskünfte von der Staatsanwaltschaft seien allerdings nicht vor Montag zu erwarten, hieß es weiter. SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück will am Samstagmittag selbst Stellung beziehen.

In dem Schreiben behauptet der unbekannte Erpresser, „seit vielen Jahren“ mit einer Frau aus den Philippinen in Bonn zusammenzuleben. Das berichtet die „Bild“ am Samstag. Diese Frau sei 1999 illegal als Putzfrau im Haushalt der Steinbrücks tätig gewesen. Damals verfügte sie dieser Darstellung zufolge nicht über eine Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland. Er drohte der Zeitung zufolge, dies öffentlich zu machen, wenn Steinbrück nicht auf seine Kandidatur verzichte.

Steinbrücks Ehefrau Gertrud wies die Vorwürfe zurück: „Steinbrücks sind nicht erpressbar. Und lassen sich auch nicht erpressen“. Den in dem Erpresserbrief geäußerten Vorwurf der illegalen Beschäftigung wies sie zurück.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Politik & Wirtschaft
Lokführer-Streik
Ersatzfahrplan veröffentlicht! Welche Züge fallen aus, welche fahren trotzdem

Pendler brauchen starke Nerven: Die Lokführer streiken ab Mittwoch, 2 Uhr, bis Donnerstag, 21 Uhr! Der Ausstand bedeutet für Bahnfahrer Stress. Wir beantworten die drei wichtigsten Fragen zum Streik.

Das Essener Landgerichte setzte eine Kaution von 895 000€ auf Thomas Middelhoff fest
Ex-Topmanager
Gericht setzt Kaution für Middelhoff von 895.000 Euro fest

Das Essener Landgericht hat eine Kaution von 895.000 Euro für die Freilassung des Ex-Arcandor Managers Thomas Middelhoff festgesetzt.

Es lohnt sich, noch zu seinen Lebzeiten nach einem neuen Zuhause für das tierische Familienmitglied zu suchen oder zumindest für seine „finanzielle Absicherung“ zu sorgen.
Wenn Herrchen stirbt
Darf ich mein Haustier mit ins Grab nehmen?

In den USA wollte eine todkranke Frau ihren geliebten Hund mit ins Grab nehmen. Geht das auch in Deutschland? Wie sorgen Besitzer vernünftig für ihr Haustier vor, bevor sie sterben?

Politik & Wirtschaft

Brutto-Netto Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Unternehmen im Rheinland

Kölner Verkehrs-Betriebe
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen