Politik & Wirtschaft
Neuigkeiten aus der Welt der Politik und Wirtschaft

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Grenze angehoben: Eigenbedarf: NRW lässt Kiffer aufatmen

Bei geringen Mengen Marihuana kann die Staatsanwaltschaft von der Strafverfolgung absehen.
Bei geringen Mengen Marihuana kann die Staatsanwaltschaft von der Strafverfolgung absehen.
Foto: dpa
Düsseldorf –  

In Nordrhein-Westfalen gelten ab Mittwoch (1. Juni) höhere Eigenbedarfsgrenzen bei Drogen. Staatsanwaltschaften können beim Besitz von bis zu 10 Gramm Haschisch und Marihuana oder einem halben Gramm Heroin, Kokain oder Amphetaminen für den eigenen Verbrauch von einer Strafverfolgung absehen.

Das NRW-Justizministerium bestätigte am Sonntag einen entsprechenden Bericht der Neuen Ruhr/Neuen Rhein Zeitung.

Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) habe die neuen Grenzen in einem Erlass geregelt. Unterhalb der Eigenbedarfsgrenzen kann die Justiz Verfahren einstellen, muss es aber nicht. Bei Jugendlichen darf ein Verfahren nur gegen Auflagen eingestellt werden.

Mehr dazu

In dem Erlass gibt es laut „NRZ“ eine ganze Reihe Ausnahmen, bei denen die Strafverfolger dennoch aktiv werden sollen - etwa wenn es Anzeichen für Rauschgifthandel gibt, die Tat in Haftanstalten begangen oder der Straßenverkehr gefährdet wurde. Sollte es sich um Drogen mit hohem Wirkstoffgehalt handeln, können Staatsanwälte auch bei geringen Mengen weiter ermitteln.

Die weichere Drogenpolitik der rot-grünen Landesregierung war bei der Opposition auf Kritik gestoßen. Kutschatys Vorgängerin Roswitha Müller-Piepenkötter (CDU) hatte die Grenze bei Cannabis auf sechs Gramm gesenkt und bei harten Drogen ganz gestrichen. „Das war ein Fehler, der dazu führte, dass auch Gelegenheitskonsumenten unnötig kriminalisiert werden“, zitierte die „NRZ“ Kutschaty.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Politik & Wirtschaft
Ziemlich dicke Freunde: Schröder und Putin.
Putin droht, EU ist ratlos
Gerhard Schröder ziert sich weiterhin als Vermittler

Im Kampf um die Ostukraine eröffnen die Russen eine zweite Front und bilden einen Korridor zur Krim. Präsident Putin schlägt immer kriegerischere Töne an.

Der Streik am Montag sorgte für Chaos an den Bahnhöfen – inzwischen hat sich die Lage normalisiert.
Große Wirkung...
Fünf NRW-Bahnen bestreikt und nichts ging mehr

Nach dem Warnstreik bei der Bahn hat sich der Zugverkehr in Nordrhein-Westfalen über Nacht wieder normalisiert.

Der neue Fahrdienst „Uber“ bekommt in Deutschland kräftigen Gegenwind zu spüren.
Taxi-Konkurrenz
„Uber“ deutschlandweit verboten

Der neue Fahrdienst „Uber“ bekommt in Deutschland kräftigen Gegenwind zu spüren. Das Landgericht Frankfurt bremst den Dienst nun mit einer Einstweiligen Verfügung bundesweit aus.

Politik & Wirtschaft
Brutto-Netto Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Unternehmen im Rheinland
KVB
Recht
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Aktuelle Videos
Alle Videos