Politik & Wirtschaft
Neuigkeiten aus der Welt der Politik und Wirtschaft

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Gegen Stasi-Vergleiche: Angela Merkel verteidigt US-Abhöraktion

Die Bundeskanzlerin verteidigte den deutschen Geheimdienst und das Abhören von Telefongesprächen.
Die Bundeskanzlerin verteidigte den deutschen Geheimdienst und das Abhören von Telefongesprächen.
Foto: AP/dpa

Angela Merkel hat den deutschen Geheimdienst und das Abhören von Telefongesprächen verteidigt. Einen Vergleich der amerikanischen Abhörpraxis mit der Stasi wies die Kanzlerin in einem Interview mit der „Zeit“ scharf zurück.

„Dass Nachrichtendienste unter bestimmten und in unserem Land eng gefassten rechtlichen Voraussetzungen zusammenarbeiten, entspricht ihren Aufgaben seit Jahrzehnten und dient unserer Sicherheit“, sagte Merkel. Sie selbst habe durch die Medien vom US-Spionageprogramm erfahren. Inwieweit die Prism-Berichte zuträfen, müsse noch geklärt werden.

Den Schutz vor terroristischen Anschlägen zu gewährleisten, sei „ohne die Möglichkeit einer Telekommunikationskontrolle“ nicht möglich, sagte sie der Zeitung. Merkel forderte außerdem, in der Debatte die besonderen Beziehungen zu den USA stärker zu berücksichtigen.

Gegen Stasi-Vergleiche

Die Kanzlerin wehrte sich im „Zeit“-Interview gegen Vergleiche von Nachrichtendiensten demokratischer Staaten mit der Staatssicherheit der DDR: „Das sind zwei völlig verschiedene Dinge, und solche Vergleiche führen nur zu einer Verharmlosung dessen, was die Staatssicherheit mit Menschen in der DDR angerichtet hat.“ Ein Land ohne nachrichtendienstliche Arbeit sei zu verletzlich.

Pro Monat schöpft die NSA rund eine halbe Milliarde Telefonate, SMS, Mails oder Chat-Beiträge ab.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Politik & Wirtschaft
Diese deutschen Handgranaten sind im Besitz der IS-Terrormiliz.
Nach verlorenen US-Waffen
IS-Kämpfer präsentieren auch deutsche Handgranaten

Auf dem von der IS-Miliz hochgeladen Internetvideo sind auch deutsche Handgranaten zu sehen. Unklar ist noch, wie sie in den Besitz der Terroristen kommen.

Der Flughafen Frankfurt: Hier wurden die Mädchen gestoppt.
Sie wollten nach Syrien
Frankfurt: Drei US-Mädchen auf dem Weg zum IS gestoppt

Drei minderjährige Mädchen aus den USA sind am Frankfurter Flughafen gestoppt worden. Sie waren offenbar auf dem Weg nach Syrien.

Im Video präsentiert ein Unbekannter eine Kiste voller Granaten.
„Bündel“ verschwunden
Haben die USA versehentlich Waffen an IS geliefert?

Sie waren für die Kurden bestimmt, doch kamen nie an - Waffenlieferungen der USA. Das Pentagon hält es nun für möglich, dass die Waffen versehentlich in die Hände der Terrormiliz gelangt sind.

Politik & Wirtschaft
Brutto-Netto Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Unternehmen im Rheinland
KVB
Recht
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen