Politik & Wirtschaft
Neuigkeiten aus der Welt der Politik und Wirtschaft

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Gegen Atomkraft: Frau demonstriert mit drei Brüsten

Die Demonstranten mit den drei Brüsten sorgte für Aufsehen.
Die Demonstranten mit den drei Brüsten sorgte für Aufsehen.
Foto: dpa
Stettin –  

Mit drastischen Warnungen vor Missbildungen durch Radioaktivität haben 150 Menschen in Stettin gegen den Ausbau der Atomkraft in Polen demonstriert.

Eine Frau fiel dabei besonders auf - unter dem aufgeknöpften Overall streckte sie drei Brüste in die Kameras der Fotografen. Wer genauer hinschaut, erkennt den Trick: Bei der mittleren Brust handelte es sich um einen Fake.

Initiatoren waren neben polnischen Grünen-Politikern ein Bündnis aus Initiativen, „Atomfrei leben in der Uckermark“, das Anti-Atom-Bündnis Berlin und Greenpeace.

Polen setzt trotz Bedenken auch in Deutschland weiter auf den Einstieg in die Kernkraft. Das erste Kernkraftwerk des Landes soll 2020 ans Netz gehen. Über den Standort soll im kommenden Jahr entschieden werden. Einwohner der westpolnischen Gemeinde Mielno unweit der deutsch-polnischen Grenze hatten sich Mitte Februar mit großer Mehrheit gegen den Bau eines Atommeilers auf ihrem Gebiet ausgesprochen.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Politik & Wirtschaft
Wer in Online-Supermärkten einkauft, der spart sich das Warten an der Kasse und das Schleppen der Tüten.
Online-Supermärkte im Test
Rewe auf Platz eins, Amazon am teuersten

Online-Supermärkte erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Doch bei welchem Händler „shoppt“ es sich am besten? Das „Deutsche Institut für Preis-Leistungs-Forschung“ hat elf Shops getestet.

Unter Druck: Verteidigungsministerin von der Leyen (CDU)
Verteidigungs-Misere
Stolpert "Foto-Uschi" über Pannen-Serie?

Als Verteidigungsministerin droht Ursula von der Leyen zu scheitern. Jetzt gibt es wohl auch noch Probleme mit dem Euro-Fighter.

Die Gewalt in der Ostukraine nimmt kein Ende. Einen Bericht über den Konflikt hat ARD-Sendung Tagesthemen jetzt zurückgezogen.
Das steckt dahinter
„Tagesthemen“ ziehen Ukraine-Bericht zurück

Die ARD-„Tagesthemen“ ziehen einen Beitrag über den Ukraine-Konflikt zurück. Konkret geht es um eine Sendung vom 20. Mai. Was dahinter steckt, lesen Sie hier.

Politik & Wirtschaft
Brutto-Netto Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Unternehmen im Rheinland
KVB
Recht
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen