Politik & Wirtschaft
Neuigkeiten aus der Welt der Politik und Wirtschaft

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Für 290 Millionen Euro: Droht uns Pizza-Monopol? Lieferheld schluckt pizza.de

Der deutsche Online-Lieferservice-Markt ist sehr übersichtlich.
Der deutsche Online-Lieferservice-Markt ist sehr übersichtlich.
Foto: imago
Berlin –  

Der Online-Bestellservice-Markt schrumpft weiter! Lieferheld übernimmt pizza.de, gab die Delivery Hero Holding bekannt. Der Kaufpreis soll bei 290 Millionen Euro liegen, berichtet deutsche-startups.de. „Das ist ein großer Schritt für die deutsche Start-up-Szene“, ließ das Unternehmen verlauten. Demnach soll pizza.de als Marke, App und Domain bestehen bleiben.

Doch für die Endverbraucher könnte der Deal Nachteile haben, es droht ein Pizza-Monopol! Denn kombiniert verfügen pizza.de und Lieferheld in Deutschland über einen Marktanteil von 75 Prozent. Einziger richtiger Konkurrent ist Lieferando vom niederländischen Unternehmen takeaway.com.

„Mit pizza.de und Lieferheld verfügen wir jetzt in unserem Heimatmarkt Deutschland über zwei starke Marken, mit denen wir uns in einem hart umkämpften Wettbewerbsumfeld noch besser positionieren können“, wird Delivery Hero-Chef Niklas Östberg in einer Erklärung zitiert.

(ckr)

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Politik & Wirtschaft
Verdi ruft an vier Amazon-Standorten auf, die Arbeit bis Heiligabend niederzulegen.
Verdi macht knallhart weiter
Vier Amazon-Standorte streiken bis Heiligabend

Die Streiks gehen knallhart bis Weihnachten weiter: Verdi ruft an vier Amazon-Standorten auf, die Arbeit bis Heiligabend niederzulegen.

Sebastian Edathy bei der Bundespressekonferenz am Donnerstag
Nach ZDF-Talkshow
Edathy: Facebook-Attacke auf alte Parteikollegen

Nach dem Auftritt in der ZDF-Talkshow „Maybrit Illner“ hat Sebastian Edathy auf seiner Facebook-Seite den SPD-Abgeordneten Karl Lauterbach der Lüge bezichtigt.

Vielen Frauen bereitet ihre Menstruation jeden Monat heftige Beschwerden.
Professor fordert
Frauen sollen während der Periode frei haben

Wenn Frauen ihre Regelblutung haben, geht es ihnen oft dreckig. Ein britischer Gynäkologe fordert deshalb: Drei bezahlte Tage Menstruations-Urlaub für weibliche Mitarbeiter – jeden Monat!

Politik & Wirtschaft
Brutto-Netto Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Unternehmen im Rheinland

Kölner Verkehrs-Betriebe
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen