Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Politik & Wirtschaft
Neuigkeiten aus der Welt der Politik und Wirtschaft

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Einigung erzielt: Deutsche Bischöfe erlauben „Pille danach“

Die Bischöfe lassen die „Pille danach“ in katholischen Krankenhäusern zu.
Die Bischöfe lassen die „Pille danach“ in katholischen Krankenhäusern zu.
 Foto: dpa
Trier –  

Neue Regel im Fall der „Pille danach“: Katholische Krankenhäuser in Deutschland dürfen vergewaltigten Frauen das Medikament verordnen – wenn es die Befruchtung verhindert und nicht abtreibt.

Darauf haben sich die deutschen Bischöfe auf ihrer Frühjahrsvollversammlung in Trier geeinigt. Ausdrücklich wiesen die Bischöfe darauf hin, dass weiterhin keine Methoden angewendet werden dürfen, die zum Tod eines Embryos führen.

Mit ihrer Entscheidung folgen die Bischöfe der neuen Linie des Kölner Kardinals Joachim Meisner, der die „Pille danach“ kürzlich in seinem Erzbistum erlaubt hatte. Meisner war vorgeprescht, nachdem die Behandlung einer vergewaltigten Frau von zwei katholischen Krankenhäusern in Köln abgelehnt worden war.

Der Kurswechsel in der katholischen Kirche bei der „Pille danach“ sei möglich geworden, weil neue Präparate mit anderen Wirkweisen auf den Markt gekommen seien, teilte die Deutsche Bischofskonferenz weiter mit. Auf ihrer viertägigen Vollversammlung, die am Donnerstag zu Ende ging, haben die Bischöfe außerdem die Weichen für mehr Frauen in kirchlichen Führungsjobs gestellt.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Politik & Wirtschaft
Ärgernis für viele Autofahrer: Baustellen in NRW wie hier an der A40 bei Essen.
Sommer-Baustellen nerven
NRW schwitzt: Jetzt drohen Endlos-Staus in der Hitze

Nicht nur die Hitze macht vielen Pendlern zu schaffen. Jetzt müssen sich die Autofahrer auch noch mit endlosen Staus an den Sommerbaustellen herumplagen.

Mitarbeiter der Deutschen Post nehmen in München  während einer Streik-Aktion an einer Demonstration teil.
Streik-Ärger geht weiter
Verdi nach offenem Brief der Post: „Das ist absolut frech!“

Millionen Deutsche warten auf ihre Briefe und Päckchen. Dieses Wochenende sollen die Verhandlungen zwischen dem Unternehmen und der Gewerkschaft Verdi in Bad Neuenahr weitergehen.

65 Millionen Briefe laufen bei der Deutschen Post täglich ein.
„Verliere meinen Job“
So reagiert die Post auf Annas verzweifelten Facebook-Beitrag

Erst am Mittwoch wandte sich Anna per Facebook-Post an die Deutsche Post. Sie benötigte einen wichtigen Brief - es ging um ihren Job. Wir haben bei der Deutschen Post nachgefragt.

Politik & Wirtschaft

Brutto-Netto Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook

Kölner Verkehrs-Betriebe
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Zur mobilen Ansicht wechseln