Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Politik & Wirtschaft
Neuigkeiten aus der Welt der Politik und Wirtschaft

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Einigung erzielt: Deutsche Bischöfe erlauben „Pille danach“

Die Bischöfe lassen die „Pille danach“ in katholischen Krankenhäusern zu.
Die Bischöfe lassen die „Pille danach“ in katholischen Krankenhäusern zu.
 Foto: dpa
Trier –  

Neue Regel im Fall der „Pille danach“: Katholische Krankenhäuser in Deutschland dürfen vergewaltigten Frauen das Medikament verordnen – wenn es die Befruchtung verhindert und nicht abtreibt.

Darauf haben sich die deutschen Bischöfe auf ihrer Frühjahrsvollversammlung in Trier geeinigt. Ausdrücklich wiesen die Bischöfe darauf hin, dass weiterhin keine Methoden angewendet werden dürfen, die zum Tod eines Embryos führen.

Mit ihrer Entscheidung folgen die Bischöfe der neuen Linie des Kölner Kardinals Joachim Meisner, der die „Pille danach“ kürzlich in seinem Erzbistum erlaubt hatte. Meisner war vorgeprescht, nachdem die Behandlung einer vergewaltigten Frau von zwei katholischen Krankenhäusern in Köln abgelehnt worden war.

Der Kurswechsel in der katholischen Kirche bei der „Pille danach“ sei möglich geworden, weil neue Präparate mit anderen Wirkweisen auf den Markt gekommen seien, teilte die Deutsche Bischofskonferenz weiter mit. Auf ihrer viertägigen Vollversammlung, die am Donnerstag zu Ende ging, haben die Bischöfe außerdem die Weichen für mehr Frauen in kirchlichen Führungsjobs gestellt.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Politik & Wirtschaft
Nicht nur Kanzlerin Angela Merkel wurde ausgespäht. Auch weite teile der Bundesregierung standen im Fokus der NSA.
Wikileaks enthüllt
Nicht nur Angela Merkel - weite Teile der Bundesregierung von NSA ausgespäht

Der US-Geheimdienst NSA hat nach Informationen der Enthüllungsplattform Wikileaks nicht nur Kanzlerin Angela Merkel (CDU), sondern weite Teile der Bundesregierung ausgespäht, darunter auch der heutige Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD).

Oskar Gröning ist wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen angeklagt.
Beteiligung am Holocaust
Angeklagter Ex-SS-Mann Oskar Gröning räumt Mitschuld ein

Im Auschwitz-Prozess hat der frühere SS-Mann Oskar Gröning eine Beteiligung und Mitschuld am Holocaust eingeräumt. Er habe dazu beigetragen, dass das System Auschwitz funktionierte, erklärte der 94-Jährige.

Im Kugelhagel schwer verletzt
Er warf sich vor seine Verlobte: So geht es dem Lebensretter von Tunesien jetzt

Beim Terroranschlag im tunesischen Sousse rettete Matthew James seiner Verlobten Saera Wilson das Leben und riskierte dafür sein eigenes. Nun postete der 30-Jährige ein Bild bei Facebook.

Politik & Wirtschaft

Brutto-Netto Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook

Kölner Verkehrs-Betriebe
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Zur mobilen Ansicht wechseln