Politik & Wirtschaft
Neuigkeiten aus der Welt der Politik und Wirtschaft

Empfehlen | Drucken | Kontakt

330 Soldaten: Kabinett beschließt Mali-Einsatz

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (l, CDU) begrüßt Bundesverteidigungsminister Thomas de Maiziere (CDU) zur Sitzung über den Mali-Einsatz.
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (l, CDU) begrüßt Bundesverteidigungsminister Thomas de Maiziere (CDU) zur Sitzung über den Mali-Einsatz.
Foto: dpa
Berlin –  

Mehr Bundeswehr-Soldaten nach Afrika. Die Bundesregierung will bis zu 330 deutsche Soldaten in das westafrikanische Krisenland Mali schicken. Bis zu 180 Soldaten sind für die Ausbildungsmission der Europäischen Union, bis zu 150 weitere Kräfte für die logistische Unterstützung des Kampfeinsatz gegen islamistische Rebellen vorgesehen. Die dafür notwendigen Mandatsentwürfe hat das Kabinett am Dienstag in Berlin beschlossen. Bereits an diesem Freitag soll der Bundestag erstmals darüber beraten.

Die EU will insgesamt 450 Militärausbilder sowie Unterstützungs- und Schutzkräfte nach Mali schicken, um die Armee des westafrikanischen Landes zu trainieren. Deutschland wird sich daran voraussichtlich zunächst mit 40 Spezialisten für die Pionier-Ausbildung sowie 40 Ärzten und Sanitätern beteiligen, die ein Feldlazarett betreiben sollen. Dass die im Mandat festgesetzte Zahl deutlich höher liegt, ist nicht ungewöhnlich. Damit wird Spielraum für eine mögliche Veränderung der Lage vor Ort geschaffen.

Logistische Unterstützung leistet die Bundeswehr bereits seit mehreren Wochen. Drei Transall-Maschinen und rund 70 Soldaten sind am Transport von afrikanischen und französischen Soldaten aus den Nachbarländern nach Mali beteiligt. Künftig wird die Bundeswehr aber auch bei der Betankung französischer Kampfjets in der Luft helfen. Die Luftwaffe verfügt über vier speziell dafür ausgestattete Maschinen vom Typ Airbus A310.

Das letzte Wort hat nun der Bundestag. Alle Fraktionen außer der Linken haben bereits grundsätzliche Unterstützung für ein militärisches Engagement Deutschlands in Mali signalisiert. Allerdings gibt es selbst in der Koalition auch kritische Stimmen. Die verteidigungspolitische Sprecherin der FDP, Elke Hoff, kritisierte die Mali-Politik der internationalen Staatengemeinschaft. „Es fehlt an Polizeiausbildung“, sagte sie der „Rheinischen Post“ (Dienstag). Weder durch die Soldaten-Trainingsmission noch durch das Eingreifen westafrikanischer Soldaten würden die „Grundübel der Region“ beseitigt.

Nach einer Reise durch wichtige Nachbarstaaten Malis berichtete Hoff, Hauptprobleme seien fehlende Grenzkontrollen, eine Flut von Waffen etwa aus libyschen Beständen und rasant zunehmender Drogenhandel. „Davon profitieren sowohl kriminelle als auch islamistische und terroristische Strukturen.“ Hoff: „Derzeit sehe ich hier zu viel Militär, zu viel Wunschdenken und zu wenig vernetzte Sicherheit.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Politik & Wirtschaft
Irre Geschäftsidee im Video
Diese Frau verdient mit Schmusen Geld – ohne Sex

Lisa Kelly kommt zu Kunden nach Hause. Um mit ihnen zu kuscheln. Angezogen, ohne Happy End!

Wie lange es in den Yi-Ko-Filialen noch Burger gibt, ist ungewiss.
Streit mit Burger King
Yi-Ko-Chef: „Vorräte reichen zwei bis drei Tage“

Wie lange können sie noch Burger braten? 3000 Mitarbeiter in den Yi-Ko-Filialen wissen nicht, wie es mit ihnen weitergeht.

Julian Assange (hier im August 2014 während einer Pressekonferenz) hält sich weiterhin in der Botschaft Ecuadors in London auf.
Fall vor oberstem Gericht?
Schwedisches Gericht lehnt Aufhebung von Haftbefehl gegen Assange ab

Der Fall Assange könnte in Schweden vor das oberste Gericht kommen. Gerade erst ist ein neuer Versuch seiner Anwälte gescheitert, den Haftbefehl gegen ihn aufzuheben. Trotzdem sind sie siegessicher.

Politik & Wirtschaft
Brutto-Netto Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Unternehmen im Rheinland
Kölner Verkehrs-Betriebe
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen